Anliegen A-Z

Reisepass (ePass) beantragen für Personen unter 18 Jahren

Gesamtthemenübersicht Reisepass (ePass) »

Allgemeines

  • Ein Reisepass kann auch für Personen zwischen 0 und 18 Jahren ausgestellt werden, da der Kinderreisepass oder Personalausweis bei der Einreise in einige Länder nicht anerkannt wird.
  • Es reicht aus, wenn ein Sorgeberechtigter den Antrag persönlich stellt und die oder der andere Sorgeberechtigte eine Zustimmungserklärung und ein Ausweisdokument vorlegen lässt.
  • Kinder (egal welchen Alters) müssen persönlich zur Antragstellung mitgebracht werden.
  • Die Beantragung eines Reisespasses soll grundsätzlich in dem Ort erfolgen, wo man mit Hauptwohnung oder alleiniger Wohnung gemeldet ist. In anderen Orten ist die Beantragung nur in begründeten Ausnahmefällen und nur mit Zustimmung Ihrer Heimatbehörde möglich.
    • Ist ein Kind im Ausland geboren, muss die erstmalige Ausstellung eines Passes in der örtlich zuständigen Auslandsvertretung des Geburtsortes erfolgen.
  • Bei Vorlage ausländischer Urkunden im Zusammenhang mit der Reisepassbeantragung (zum Beispiel eine Geburtsurkunde, eine Heiratsurkunde, ein Scheidungsurteil) ist die Notwendigkeit der Überbeglaubigung beziehungsweise der Haager Apostille sowie staatlich anerkannter Übersetzungen zu prüfen.
  • Nährere Informationen zum Passbild finden Sie hier »

Hinweis:
Der Reisepass für Personen unter 18 Jahren ist zusätzlich in folgenden Varianten erhältlich:

Gültigkeit

  • 6 Jahre

Bearbeitungszeit/Abholung

  • Die Bearbeitungszeit in der Bundesdruckerei beträgt drei bis vier Wochen.
  • Bei Expressbestellung kann der Reisepass nach drei bis vier Werktagen abgeholt werden.
  • Sofern man bei der Beantragung eine E-Mail-Adresse hinterlassen hat, informieren wir auf diesem Weg, wenn derReisepass geliefert wurde und zur Abholung bereit liegt.
  • Ansonsten kann man sich im ServiceCenter der Stadt Oldenburg unter der Rufnummer 0441 235-4444 informieren, ob das Dokument bereits abholbereit ist.
  • Weitere Informationen zur Abholung finden Sie hier »

Neu seit dem 31. Januar 2022: Lieferung des Ausweises durch den Fahrradkurierdienst „Die OldenBoten“

  • Die Zustellung durch den Fahrradkurierdienst ist aktuell nur mit einer Meldeanschrift mit der Postleitzahlen: 26121, 26122 oder 26123.
  • Es muss eine der folgenden Konstellationen für die Beantragung vorliegen:
    • Sie haben noch ein weiteres gültiges Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) und beantragen nur das jeweils andere Ausweisdokument.
      • Zum Beispiel: Sie haben einen gültigen Reisepass und möchten nur einen Personalausweis beantragen.
    • Das Ausweisdokument ist bereits abgelaufen oder ungültig (zum Beispiel aufgrund einer Namensänderung).
    • Sie haben das alte Ausweisdokument verloren (Achtung: Nur möglich, wenn kein vorläufiges Dokument ausgestellt wurde).
  • In folgenden Fällen ist eine Lieferung nicht möglich:
    • Bei noch gültigen Ausweisdokument (da das noch gültige Ausweisdokument nicht vom Boten eingezogen werden kann), bei Unzuständigkeit, bei Personen ohne festen Wohnsitz, bei Vordatierung bei Eheschließung, Expressreisepass, wenn vorher ein vorläufiger Personalausweis oder vorläufiger Reisepass ausgestellt wurde
  • Die Zustellung durch den Fahrradkurier kostet pro Dokument 5,95 Euro und muss bei der Beantragung mit bezahlt werden.
  • Ablauf:
    • Bei der Beantragung des Ausweises können Sie die Lieferung durch den Fahrradkurierdienst beauftragen.
    • Bei Beantragung eines Personalausweises erhalten Sie zunächst den PIN-Brief. Sie müssen dann bestätigen, dass Sie den PIN-Brief bekommen haben, damit das Ausweisdokument geliefert werden kann.
      • Die Bestätigung kann per E-Mail an buergerbuero-mitte[at]stadt-oldenburg.de, per Fax (0441 235-3455) oder per Einwurf in den Briefkasten am Pferdemarkt 14 erfolgen. Ein entsprechendes Formular wird bei der Beantragung mit ausgehändigt.
    • Bei der Beantragung eines Reisepasses wird der Fahrradkurierdienst beauftragt, sobald der Reisepass bei der Stadt Oldenburg eingetroffen ist.

Terminvereinbarung
Für die Bearbeitung des Anliegens ist ein Termin erforderlich. Hier können Sie Ihren Termin vereinbaren »

  • 37,50 Euro für Antragstellende unter 24 Jahren
  • 5 Euro zusätzlich, sofern Sie Ihre Identität nicht durch ein Ausweisdokument (abgelaufener Personalausweis; Reisepass) belegen können.

Bei Bedarf zuzüglich:

  • 32 Euro für Expresslieferung
  • 22 Euro für 48-Seiten-Pass

Die Gebühren der Bürgerbüros Nord und Mitte können Sie mit EC-Karte oder Bargeld entrichten.

Hinweis: Gebührenermäßigungen sind nicht vorgesehen.

Alle genannten Unterlagen müssen im Original vorgelegt werden!

  • ein aktuelles, biometrietaugliches Lichtbild des Kindes
  • wenn bereits vorhanden: Kinderreisepass/Kinderausweis/Personalausweis des Kindes
  • Geburtsurkunde des Kindes, wenn der letzte Personalausweis, Reisepass oder Kinderreisepass nicht in Oldenburg ausgestellt wurde.
  • Zustimmungserklärung aller Sorgeberechtigten
  • Personalausweise oder Reisepässe aller Sorgeberechtigten
  • Bei nicht miteinander verheirateten Eltern: zusätzlich Sorgeerklärung nach § 1626 a BGB beziehungsweise aktuelle Negativbescheinigung des Jugendamtes
  • Passgesetz (PassG)