Bibliotheken heißen Flüchtlinge willkommen

Die Stadtbibliothek im PFL und die vier Stadtteilbibliotheken bieten zahlreiche Medien zum Thema „Deutsch lernen“, Internetzugänge und Führungen an. „Ziel ist es, dass die örtliche Öffentliche Bibliothek von den Flüchtlingen als eine auch für sie geöffnete, niedrigschwellige und hilfeleistende Einrichtung der Information, des (Sprachen-)Lernens und der Kultur erkannt wird“, so Anne Düser, stellvertretende Leiterin der Stadtbibliothek.

Die Angebote werden in einem Flyer » (PDF, 1,5 MB) für Multiplikatoren beworben.

Zudem gibt es einen Flyer in Leichter Sprache » (PDF, 1,4 MB) mit allen wichtigen Informationen über die Bibliothek.

Willkommenspakete für Flüchtlingsunterkünfte

Fünf große Kisten mit Büchern hat die Stadtbibliothek Oldenburg im Rahmen des Projektes „Willkommen! Bibliotheksangebote für Flüchtlinge“ der Büchereizentrale Niedersachsen bekommen. Jede Kiste enthält etwa 30 verschiedene Bücher, in erster Linie Bildwörterbücher für Kinder und Erwachsene, die wichtige Begriffe aus dem Alltag oder Freizeitaktivitäten visuell darstellen. Aber auch Wörterbücher, Bücher über die Geschichte und Kultur Deutschlands oder ein Kinderatlas finden sich in den Boxen.

Eine Willkommensbox kann mit einem Institutionenausweis » in der Stadtbibliothek im PFL » ausgeliehen werden. Die Leihfrist beträgt sechs Wochen.
Jeweils eine Willkommensbox wurden übergeben an die VHS Oldenburg, Ibis e.V., die KGU IV Alexanderstraße und die KGU Pophankenweg.

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung und die niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung haben die Anschaffung der „Willkommenspakete“ finanziell gefördert. Die Büchereizentrale Niedersachsen koordiniert die Verteilung an die Öffentlichen Bibliotheken. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier »