Oldenburger Kinder gestalten Bücher für die KIBUM

Zur 45. Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse unter dem Motto „Welcome! KIBUM trifft Großbritannien“ sind in den letzten Monaten gleich zwei Publikationen in der Regie der Stadtbibliothek entstanden. Beide Bücher sind von Kindern für Kinder mitentwickelt worden: für die Kleinsten „OBST – FRUIT“ und für Grundschulen „Welcome Großbritannien! Das KIBUM-Lesebuch“. Die beiden druckfrischen Publikationen stellten die jungen Co-Illustratorinnen und -illustratoren von der Grundschule Nadorst am Mittwoch, 23. Oktober 2019, in der Kinderbibliothek am PFL vor. 

Bücher werden an Kitas und Grundschulen verschenkt

„OBST – FRUIT“ ist ein 22-seitiges Foto-Bilderbuch rund um zehn Obstsorten, das die KIBUM an alle Oldenburger Krippen und Kitas verschenken kann. Es lädt dazu ein, spielerisch Farben, Zahlen und Buchstaben zu entdecken und den Wortschatz zu erweitern. Kinder stehen dabei natürlich im Fokus: Mitgewirkt haben Krippenkinder von den Englischen Wichteln der Academy of English sowie Kinder von der Kita Kennedystraße.

„Very british“ ist das diesjährige KIBUM-Buch für Grundschulen mit dem Titel „Welcome Großbritannien!“. Den ersten Teil des Sachbuchs haben der Kinderbuchautor David Fermer und 21 Kinder von der Grundschule Nadorst gemeinsam kreiert. Sie erklären den Union Jack und was es mit dem United Kingdom auf sich hat, erzählen von der Queen, typisch britischen Sportarten und dem britischen Schulsystem. Im zweiten Teil können die Leserinnen und Leser in die Buchwelten von Harry Potter, Alice im Wunderland und Sherlock Holmes eintauchen. Kindgerechte Informationen über Banksy oder den Brexit runden das Buch ab. Jede Grundschulklasse, die die KIBUM besucht, bekommt ein Buchexemplar geschenkt. Die Gestaltung beider Bücher übernahm der Künstler Andrey Gradetchliev.

Kinderbuchautor David Fermer begeisterte die Kinder

Die Lehrerin Nina Jersch ist begeistert über das außerschulische Projekt: „Mit David Fermer durften wir einen Kinderbuchautor kennenlernen, dem es in kürzester Zeit gelang, die Kinder in den Bann zu ziehen und sie für Sprache und Kultur Großbritanniens zu begeistern. Den Kindern wird besonders der Kreativworkshop und das Fotoshooting im  PFL lange im Gedächtnis bleiben.“ Der neunjährige Hannes beschloss: „So eine Teatime werde ich jetzt auch mal zu Hause machen. Britain is great.“

Die KIBUM-Programmverantwortliche Regina Peters freut sich über die nun vorliegenden beiden Publikationen: „In puncto nachhaltiges Lernen ist es wunderbar, dass wir unsere Bücher – dank der Förderung von CEWE – allen Oldenburger Kitas und Krippen sowie allen die KIBUM besuchenden Grundschulklassen schenken können.“

Auch Christian Stamerjohanns von CEWE ist angetan: „Lesen ist die Schlüsselkompetenz. Kinder stehen beim gesellschaftlichen Engagement von CEWE generell besonders im Fokus. Darüber hinaus demonstrieren die bei CEWE produzierten KIBUM-Bücher jährlich ganz wunderbar, was mit der Software für CEWE FOTOBÜCHER alles gestalterisch möglich ist.“