Fotoausstellung: Jürgen Schadeberg

Geboren 1931 in Berlin, wanderte Jürgen Schadeberg 1950 nach Südafrika aus und wurde Chef-Fotograf und künstlerischer Direktor des legendären Drum Magazine.
Als erster weißer Fotograf dokumentierte er die Lebens- und Arbeitsbedingungen der schwarzen Bevölkerung und wurde dabei
zu einem der wichtigsten Chronisten der Unterdrückung und des Befreiungskampfes. Vor seiner Leica fanden sich zentrale Figuren der südafrikanischen Geschichte wie Nelson Mandela oder Walter Sisulu ein. Zudem portraitierte er Persönlichkeiten v.a. der Sophiatown Jazz-Szene wie Miriam Makeba, Hugh Masekela u.a. Schadebergs Fotos wurden in zahlreichen internationalen Ausstellungen inklusive einer Retrospektive
in Kapstadt 1996 und in Dublin 2000 gezeigt; ihm wurden diverse Einzelausstellungen wie z.B. in New York 2001 oder in Berlin 2003 zuteil. 2007 wurde er zudem mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse
ausgezeichnet.
Die von der Galerie Lake kuratierte Ausstellung in der „Seelig" Kulturlounge legt den Schwerpunkt auf seine jüngeren Werke, so u.a. „Tales from Jozi (2007)“ sowie „Horizon Espérance (2010)“, die die Kontraste des Landes
zwischen urbanem und ländlichem Leben, dem globalen Aufstieg von Städten wie Johannesburg einerseits und der Armut und Gewalt andererseits herausarbeiten.

  • Jürgen Schadeberg wird zur Eröffnung der Ausstellung persönlich anwesend sein.

Ort: "Seelig" Kulturlounge, Schlosshöfe Oldenburg

Eröffnung: 10. Juni 2012, 11:00 Uhr; zu sehen bis 08. Juli 2012

Mo - Do: 09:00 - 01:00
Fr - Sa: 09:00 - 05:00
So: 09:00 - 01:00

Eintritt frei

weitere Informationen »