Lesung: Robert von Lucius - Nicht von hier und nicht von dort

Südafrika gilt als das Land mit der höchsten Gewaltkriminalität weltweit, als von AIDS verseucht, von Korruption zerfressen. Stimmt das Klischee vom »verlorenen Kontinent«?
Robert von Lucius ist jemand, der es wissen muss. Als langjähriger Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung schrieb er über Politik, Sport, Kunst, Kultur und Religion zwischen Johannesburg und Kapstadt. Ins Bild kommen das Leben der afrikanischen Jugend in den Townships, weltbekannte Künstler wie der »schwarze Picasso« Gerard Sekoto, Literaturnobelpreisträger wie Nadine Gordimer und John M. Coetzee, Musiker wie die »Mama Afrikas« Miriam Makeba und der König des afrikanischen Reggae Lucky Dube, Lichtgestalten wie die Ikone Nelson Mandela und der charismatische Erzbischof Desmond Tutu. Deutlich werden der harte Weg vom Apartheidstaat bis zur Aufhebung der Rassentrennung 1994 und der mühsame Weg zur Demokratie bis heute. Die Fotografien von Jürgen Schadeberg sind eigenständige Dokumente und Kunstwerke neben diesen faszinierenden atmosphärischen Texten.


Der Autor
Robert von Lucius, geb. 1949, ab 1987 Korrespondent der F.A.Z. für das südliche Afrika, später für den gesamten Kontinent; seit 2006 Landeskorrespondent der F.A.Z. für Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt.

Der Fotograf
Jürgen Schadeberg, geb. 1931, 1950–1964 und wieder ab 1994 als Fotojournalist in Südafrika; Porträtfotograf, Momentaufnahmen; zahlreiche Bildbände.

Ort: Kulturzenrum PFL, Peterstraße 3, 2621 Oldenburg; Anfahrt »

Datum: 22. Mai 2012; 20:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €/ ermäßigt 3,00 €

Kartenbestellung unter: kulturbuero(at)stadt-oldenburg.de; Tel: 0441- 235 2319.