Ausstellung: Früchte der Apartheid

Ab Ende der 1970er Jahre wurde in Oldenburg wie in vielen anderen westdeutschen Städten die Kampagne „Kauft keine Früchte der Apartheid“ ausgehend von der evangelischen Frauenarbeit durchgeführt. Ziel dieser Anti-Apartheid-Bewegung war, über die Situation in Südafrika zu berichten und sich solidarisch mit dem Befreiungskampf und der Anerkennung der Menschenrechte in Südafrika zu zeigen. Die Ausstellung präsentiert die original Rundbriefe aus der Zeit und lässt mit freundlicher Unterstützung des Lokalsenders Oeins Zeitzeugen zu Wort kommen, die über ihre damaligen Aktivitäten in Oldenburg berichten.

  • Datum: Eröffnung 02.10.2012, 18:30 Uhr. Zu sehen bis 17.10.2012
  • Öffnungszeiten: Mo. - Sa. 11:00 - 18:00 Uhr
  • Ort: St. Lamberti-Kirche, Markt 17, Oldenburg; Anfahrt »
  • Veranstalter: Stadt Oldenburg, Kulturbüro, St.Lamberti-Kirche Oldenburg