„Merhaba! KIBUM trifft Türkei“

40. Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse

Der Lebensalltag der Türken ist einerseits noch immer geprägt von traditionell orientalischen Wurzeln und andererseits von modernen europäischen Einflüssen. Diese Widersprüche sind spannend und interessant, aber auch spannungsreich und in Aspekten fremd und unverständlich. In der türkischen Kinder- und Jugendbuchliteratur spiegelt sich diese Situation auf besondere Weise: Wir entdecken Vertrautes und begegnen gänzlich Neuem. Das ist aufregend und weckt Neugier.

Der zentrale Veranstaltungsort für die KIBUM ist wie immer das Kulturzentrum PFL, wo auch in diesem Jahr wieder bis zu 35.000 kleine und große Besucher zu Buchmesse und begleitenden Veranstaltungen erwartet werden.

Eingeladen sind Autoren aus der Türkei sowie in Deutschland lebende Autoren türkischer Abstammung. Viele der Lesungen und Veranstaltungen finden zweisprachig statt. Damit widmet sich die KIBUM 2014 nicht nur der gesellschaftlichen Entwicklung hin zu einer generellen Zwei- und Mehrsprachigkeit, sondern nutzt ganz gezielt die Chance, die in Oldenburg lebende türkische Gemeinde in ihre Aktivitäten einzubeziehen. Das hat zu einem abwechslungsreichen und bunten Programm geführt.

Schirmherr der diesjährigen KIBUM ist Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und erster Abgeordneter türkischer Herkunft im Deutschen Bundestag. Für das Format „KIBUM-Vorab“ ist er mit Oldenburger Jugendlichen zu einem besonderen Projekt verabredet.

  • Datum: 15. bis zum 25. November 2014
  • Uhrzeit: Montag bis Freitag von 8.30 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 19 Uhr
  • Ort: Kulturzentrum PFL
  • Veranstalter: Stadtbibliothek Oldenburg, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Karten: Eintritt frei