Meine Familie und ich

Zeichnungen von Kindern deutscher und türkischer Herkunft

Die kulturelle Herkunft von Kindern kann sich in vielfacher Weise widerspiegeln, so auch in Unterschieden ihrer angefertigten Zeichnungen, zum Beispiel in der Darstellung der eigenen Person und der Familie. Ob sie sich beispielsweise eher groß oder klein zeichnen, eher Kopf- oder Körperdetails betonen oder ihre Figuren lachend oder neutral darstellen, hängt zum großen Teil davon ab, in welchem kulturellen Kontext junge Menschen aufwachsen.
Im Rahmen des Forschungsprojektes „Kinderzeichnungen im Kulturvergleich“ des Nieders. Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung wurden unter dem Schwerpunkt der Analyse von 3- bis 6-Jährigen mit türkischem Migrationshintergrund die Erfahrungen unterschiedlicher kultureller Modelle sowie die kindlichen Auffassungen ihrer eigenen Person und ihrer Familie erforscht und welchen Einfluss die elterliche Herkunftskultur auf die Kinder beibehält.

Die Ausstellung zeigt im interkulturellen Vergleich, wie sich diese Kinder in ihrem kulturellen Kontext zurechtfinden, sich in einem neuen Umfeld positionieren und welche Auswirkungen diese Umstände auf ihre Zeichnungen haben.

  • Datum: Eröffnung am Donnerstag, 15. Mai 2014, 11 Uhr, zu sehen bis zum 13. Juni 2014
  • Uhrzeit: Montag bis Donnerstag: 8 bis 16 Uhr
    Freitag: 8 bis 13 Uhr
  • Ort: Amt für Jugend, Familie und Schule, Bergstraße 25, 26122 Oldenburg, 1. Stock
  • Veranstalter: Stadt Oldenburg
  • Karten: Eintritt frei