Vorträge & Veranstaltungen

Aktuelle politische und zeitgeschichtliche Fragestellungen werden in der Veranstaltungsreihe „Im Blickpunkt“ reflektiert und diskutiert. Eingeladen sind dazu Carl-von-Ossietzky-Preisträgerinnen und –preisträger sowie renommierte Gäste aus Politik, Wissenschaft und Kultur, um vor dem Hintergrund der großen politischen, sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts Standpunkte auszutauschen, Fragen auszuwerfen und Ideen zu entwickeln.

 

Im Blickpunkt

Aktuelles aus Zeitgeschichte und Politik
Europa ja, aber …


Der 60. Geburtstag der Europäischen Union steht unter schwierigen Vorzeichen. Nach anfänglicher Euphorie haben inzwischen Nationalismus und Rechtspopulismus ein gefährliches Ausmaß angenommen. Seit der Flüchtlingskrise 2015 und dem Brexit haben die Ressentiments gegen die EU neue Qualitäten erreicht. Die Aushöhlung demokratischer Standards durch Rechtspopulisten gefährdet nicht nur Freiheitsrechte in den betroffenen Staaten, sondern untergräbt die Fundamente der gesamten EU: Droht ein Rückfall in Nationalstaatlichkeit? Wie könnte die Zukunft der Europäischen Union aussehen?

Über die gegenwärtige Situation in Polen diskutierte der Historiker und Carl-von-Ossietzky-Preisträger 2010 Włodzimierz Borodziej am 22. Mai 2017. Die aktuelle Lage in Ungarn war Thema der Veranstaltung mit der Philosophin und Carl-von-Ossietzky-Preisträgerin 2012 Ágnes Heller am 1. Juni 2017.

Weitere Informationen zu den Vorträgen finden Sie hier »