Deharde, Bärbel

Heetweg 118a
26954 Nordenham
Tel: 04731 / 3907575

http://www.wattart.de

watt-art(at)ewetel.net

Genres:

  • Malerei
  • Bildhauerei

Vita

1976 bis 1979 Hochschule in Bremen.
1983 bis 1988 CvO Universität in Oldenburg

Nach Abschluss des Kunststudiums Produktion von verschiedenen Revuen und Musicals im
Rahmen von Schulprojekten in Zusammenarbeit mit Ute Extra

Seit 1985 Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland, Niederlanden, Polen,
Frankreich, Italien und USA.


Ab 2000 interdisziplinäre Projekte mit der Musikerin Ute Extra:

  • Das Gesamtkunstwerk „Hypatias Töchter“:

Zum EXPO-Thema „Mensch - Natur - Technik“ entstand das Gesamtkunstwerk
„Hypatias Töchter“, in dem das Leben und Schicksal bemerkenswerter Frauen aus
Naturwissenschaft, Technik, Politik und Kultur in Tafelbilden, Skulpturen, Musik
und Performances in den Blickpunkt gerückt wird.

  • Der Kulturpfad „Unsichtbare Sehenswürdigkeiten in der Wesermarsch

An authentischen Orten in der Wesermarsch werden durch bisher acht akustische
Skulpturen Sichträume und Hörwelten geschaffen, in denen mittels
Sprache, Musik sowie LED- und Video-Animation vergangenen
Ereignissen nachgespürt und Unbekanntes neu entdeckt werden kann.
Die erste Installation „Der Friesenfriedhof“ ist 2008 vom Land Niedersachsen als
„Best Practice“ ausgezeichnet worden

  • Der „Vertellstohlpadd (Hörstuhlpfad) von Küste zu Küste“.

Sitzen – Sehen – Hören – Verstehen, unter diesem Motto laden bisher 4 Skulpturen
zum Sitzen und Verweilen an reizvollen Orten ein. Der Blick in die Landschaft und
auf Sehenswertes wird durch ortsbezogene Botschaften erweitert. Mit anregenden
Texten, Liedern, Lyrik, Interviews und mit Musik werden interessante
Zusammenhänge des hier Sichtbaren dargestellt. Ein Knopfdruck genügt und schon
kann der Besucher in die historischen und aktuellen Hintergründe dieser Landschaft
und Ihrer Menschen eintauchen.


Mitglied im Bund Bildender Künstler Niedersachsen, Landesgruppe Oldenburg

Bilder und Skulpturen in öffentlichem und privatem Besitz


Ausstellungen
ab 2000 (Auswahl)

2000

- Gesamtkunstwerk "Hypatias Töchter", EXPO-Beitrag für das Schlossmuseum Jever
- "Ios Traum", ein Kunstprojekt in Niedersachsen, EXPO-Beitrag
- Kunstverein Nordenham

 

2001

- "besetzt", ein Zeitgleich-Projekt des BBK Niedersachsen in der Stadt Oldenburg
- "Aktion Erde" für Installation Haacke im Reichstag Berlin in Zusammenarbeit mit dem Niedersachsischen Institut für Historische Küstenforschung Wilhelmshaven
- "Im Labyrinth der Kunst auf der Such nach der Frau" - Labyrinthprojekt in der Lüneburger Heide von 20 Bildenden Künstlerinnen Deutschlands.

 

2002

- Landesgartenschau Niedersachsen - jurierte Teilnahme am Künstlerwettbewerb für die Gestaltung eines Kunst-Raumes, Bad Zwischenahn
- "KunstGRÜN" Skulpturen im Botanischen Garten in Oldenburg
- Kreishaus Wildeshausen

 

2003

- "Klangkunst", jurierte Teilnahme am Symposium Neuenburger Kunstwoche, Zetel
- Rauminstallation "Mitten im Leben", Kulturwoche Gezeiten
- "Witte Ollifant", Kunstkring de Ploeg, Groningen

 

2004

- Projekt "anKA-ra", eine Skulptur reist um die Welt, Karslruhe, Teilprojekt in Zusammenarbeit mit Airbus Deutschland, Hamburg und Toulouse
- "Visionen und Materie im Klang der Farbe", Galerie Golkar und Deutsches Röntgenmuseum, Remscheid

 

2005

- Unsichtbare Sehenswürdigkeiten, eine Kunstreise und -aktion innerhalb des Kulturprojekts Himmelfahrt in der Wesermarsch - ein Landkreis hebt ab
- "Faszination der Elemente im Park der Gärten", Bad Zwischenahn
- Galerie Golkar, Köln (2005 und 2006)

 

2006

- "Seven up to heaven?" Klanginstallation, Landeskunstausstellung BBK Niedersachsen, Bad Zwischenahn
- "Unsichtbare Sehenswürdigkeiten", ein Kunsterlebnispfad in der Wesermarsch Klanginstallation Friesenfriedhof Langwarden

 

2007

- "Mit Macht zur Wahl", Frauenmuseum Bonn
- Natur und Mensch, St. Andreasberg
- Unsichtbare Sehenswürdigkeiten "Mettje", Kunstpromenade Burhave und "Blanker Hans", Nordseebad Tossens
- Aarhus (Dänemark)
- Krakau (Polen)

 

2008

- Museum im Ritterhaus in Offenburg
- Stadtmuseum Hofheim/Taunus
- Frauenmuseum Fürth
- Projekt "Vertellstohlpad", Höhrstühle in Fedderwardersiel und Eckwarderhörne

 

2009

- Stadt Schwäbisch Hall
- Stadt Herxheim
- Landesmuseum Liechtenstein

 

2010

- Projekt "Vertellstohlpad", Hörstuhl Stollhamm
- "Wasserweiber", Installation im Park der Gärten, Bad Zwischenahn
- Kunstpreis der Gemeinde Butjadingen: Die Goldene Krabbe

 

2011

- Projekt Unsichtbare Sehenswürdigkeiten: „Das Kreuz der Johanniter“, Butjadingen-
Kloster
- Projekt Unsichtbare Sehenswürdigkeiten: „Der Salz-Torf-Kegel“, Jade
- Galerie Schönhof, Jade

 

2013/14

- Projekt Unsichtbare Sehenswürdigkeiten: „Untergegangene Dörfer“, Jade
- Entwürfe für Becher „New Wave“ (Villeroy & Boch) im Auftrag der GNSG
- Kunstverein Nordenham
- Projekt Vertellstohlpadd, Hörstuhl „Von Angesicht zu Angesicht“ Butjadingen-
Waddens
- Projekt Unsichtbare Sehenswürdigkeiten: „Jedutenhügel“, Nordenham
- „Zwischenraum“, BBK Oldenburg
- Projekt Unsichtbare Sehenswürdigkeiten: „Sehnsuchtswesen“, Lemwerder

 

2015

- Galerie am Wehlhamm, Butjadingen
- Niedersachsentag: Hörstuhlpräsentation in Hildesheim

 

2016

- Skulptur „Mach-Mal“ auf dem Rudolf-Matthis-Platz, Nordenham
- „planet eARTh“, Kap-Hoorn-Art, Bremen
- „Aus heiterem Himmel“, Seefelder Mühle, Stadland

 

2017
- rehavue: Farbrausch und subtile Farbigkeit, Rehazentrum Oldenburg

 

baerbel-deharde(at)ewetel.de

http://www.urlaub-wesermarsch.de/entdecken/unsichtbare_sehenswuerdigkeiten.html

© Stadt Oldenburg, alle Angaben ohne Gewähr.