Geschichtskultur im Geschichtsunterricht als Beitrag zur kulturellen Bildung?

Der Umgang mit Geschichte ist ein zentraler Teil unserer Gegenwartskultur: Ob der Deutsche Bundestag eine Resolution zum Völkermord an den Armeniern beschließt; ob eine Stadt sich viele Monate heftig über den Umgang mit Straßen und Plätzen wegen möglicher NS-Belastung der Namenspaten streitet; ob eine Familie einen fröhlichen Sonntagnachmittag auf dem Mittelaltermarkt in der Umgebung verbringt oder ob Jugendliche eine Gedenkveranstaltung zur Progromnacht vorbereiten und durchführen – überall setzen sich Menschen in der Gegenwart mit der eigenen Vergangenheit auseinander, aus höchst unterschiedlichen Gründen und in höchst unterschiedlichen Formen.
Bislang sind solche Phänomene allerdings kaum in der Schulwirklichkeit angekommen, obwohl sie einen wichtigen Teil der Lebenswelt unserer Schülerinnen und Schüler darstellen und ihre Behandlung ihnen zeigen könnte, dass und warum die Begegnung mit Geschichte nicht nur etwas „lehrplanmäßig“ Vorgegebenes ist, sondern ihnen helfen kann, die Gesellschaft und Kultur, in der sie leben, besser verstehen und mitgestalten zu können. In dem Fachforum wollen wir uns nach einem einführenden Impulsvortrag mit Möglichkeiten beschäftigen, wie eine Integration solcher geschichtskulturellen Phänomene in den Geschichtsunterricht gelingen könnte.

Referenten

Heike Schaadt ist die Didaktische Leiterin der IGS Kreyenbrück in Oldenburg. Sie unterrichtet die Fächer Deutsch und Geschichte (Gesellschaftslehre). Als Trainerin für Unterrichtsqualität hat sie mehrere Lehrerkollegien begleitet. Die IGS Kreyenbrück ist eine Integrierte Gesamtschule im Aufbau und beteiligt sich seit 2015 an dem Projekt „SCHULE:KULTUR!“ in Niedersachsen.

Prof. Dr. Dietmar von Reeken ist Professor für Geschichtsdidaktik mit den Schwerpunkten Geschichtsunterricht und Geschichtskultur an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und beschäftigt sich seit Jahren sowohl mit dem lokalen und regionalen Umgang mit Geschichte als auch mit den Begründungen und praktischen Möglichkeiten, Geschichtskultur in den Geschichtsunterricht zu integrieren. Er hat hierzu unter anderem ein Schulbuch für die gymnasiale Oberstufe entwickelt und jüngst ein Heft der Zeitschrift „Geschichte lernen“ zum Thema „Mittelalter in der Geschichtskultur“ herausgegeben.