Mathematik in Bewegung

Durch Tanz und Bewegung werden mehrere mathematische Lehrplaninhalte der Geometrie erarbeitet. Geometrische Flächen und Körper bilden die Basis, um darauf den Flächeninhalt, die Körpernetze oder die Schrägbilder aufzubauen. Der eigene Körper und die damit einhergehenden Bewegungen sind bestens geeignet, die mathematischen Inhalte ganzheitlich zu erfassen, zu erfahren und zu verstehen. In diesem praxisorientierten Workshop werden Lehrplaninhalte der Mathematik durch Bewegung und Tanz erarbeitet.

Referent

Dominik Blank studierte Tanz an der Folkwang Hochschule in Essen und an der Rotterdamer Kunsthochschule Codarts, an der er im Sommer 2009 seinen Abschluss machte. Seit Beginn seiner Studien unterrichtete er regelmäßig in seiner Heimatstadt Würzburg Tanz. 2012 war er am Royal Conservatory of Music in Toronto, Kanada und erhielt sein Zertifikat als Mentor Artist Educator für LTTA. Im Anschluss daran war er bis Sommer 2016 künstlerischer Ausbildungsleiter des Bildungsprogramms Learning through the Arts – Lernen durch die Künste (LTTA). Hier bildete er Lehrer und Künstler dazu aus, Lehrplaninhalte durch Kunstformen Schülern beizubringen. Inzwischen arbeitet er weiterhin freischaffend als Tänzer, Tanzpädagoge und Choreograph. Projekte brachten ihn unter anderem nach Brüssel, in die Kulturhauptstadt von 2009 Vilnius und in die Kulturhauptstadt von 2010 Essen. Seit 2013 ist er neben den freiberuflichen Projekten an Schulen, Theatern und Festivals als Tanzpädagoge und im Leitungsteam der Kultur- und Tanzwerkstatt Würzburg tätig.