Willkommen!

Als Grafikmuseum für Internationale Grafik präsentiert das Horst-Janssen-Museum Oldenburg auf 1000m² Fläche neben dem Werk und Leben Horst Janssens auch Künstler im Dialog zum Werk des aus Oldenburg stammenden Künstlers sowie aktuelle künstlerische Positionen. Das Horst-Janssen-Museum zeigt hauptsächlich Kunst auf Papier. So auch Zeichnungen und unterschiedliche Drucktechniken. Das Museum möchte ein Begegnungsort für alle Altersgruppen sein. Durch die Gestaltung der Ausstellung sowie durch Bildungs- und Unterhaltungsangebote möchte das Museum eine vielfältige Kommunikation mit den Besucherinnen und Besuchern führen. Dabei sind dem Horst-Janssen-Museum qualifizierte und methodenreiche Vermittlungsangebote wichtig, um an dem Prozess zu einer inklusiven Gesellschaft mitzuwirken.

Künstlerisches Profil/Arbeitsweise

Für Kinder und Jugendliche werden regelmäßig Workshops und Führungen angeboten. Dabei wechselt der künstlerische Schwerpunkt je nach Inhalt der Dauer- und Sonderausstellungen. Als Grafikmuseum stehen die grafischen Techniken und Materialien im Mittelpunkt der künstlerischen Arbeit. So werden neben unterschiedlichen Zeichenmaterialien und Papieren auch unterschiedliche Drucktechniken umgesetzt. Der Kunstvermittlung ist ein methodischer Wechsel innerhalb der Angebote sowie der Dialog mit den Teilnehmenden wichtig.

Angebote kultureller Bildung in folgenden Sparten

  • Bildende Kunst
  • Museum

Angebote für Bildungsinstitutionen

  • Kitas: Museumsbesuch mit praktischem Anteil und Projekte
  • Grundschulen: Museumsbesuch mit praktischem Anteil, Projekte und Projektwochen
  • Sekundarstufe 1: Museumsbesuch mit praktischem Anteil, dialogische Führungen und Projekte/AGs
  • Sekundarstufe 2: Museumsbesuch mit praktischem Anteil, dialogische Führungen und Projekte/AGs
  • Weitere: Museumsbesuch mit praktischem Anteil, dialogische Führungen und Projekte/AGs
    Weitere Angebote, z.B. Schul-AGs oder Workshops zu bestimmten Themen oder Techniken, können direkt mit Sandrine Teuber abgesprochen werden.

Projektbausteine für Schulen und Kitas

Projektangebot 1: Schatzsucher
Kurzbeschreibung: Das Projekt Schatzsucher richtet sich an Kinder im Kindergartenalter und ist damit Teil der frühkindlichen ästhetischen Bildung des Stadtmuseums Oldenburg und des Horst-Janssen-Museums. Während der fünf Besuche - innerhalb eines halben Jahres - suchen die Kinder mit Hilfe einer Schatzkarte und versteckten Hinweisen den Kunstschatz. Dabei werden die Orientierung innerhalb des Museums sowie alle Sinne der Kinder gefördert. Der Kunstschatz vermittelt ein Thema und/oder eine künstlerische Technik. Die Kinder lernen hinzuschauen, sich zu konzentrieren und Gesehenes zu formulieren (Sprachförderung). Während der regelmäßigen Besuche im Museum erobern sich die Schatzsucher den musealen Raum. Im Atelier dürfen die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Die wechselnden Techniken helfen den Kindern sich künstlerisch auszudrücken und sich mal klein, mal groß, mal fein, mal grob auszuprobieren. Das Projekt beinhaltet sowohl einen Elternabend im Museum als auch eine Präsentation der entstanden Werke in der Kita oder im Museum/Atelier des Museums.

Zielgruppe: Kita
Gruppengröße: maximal 15 Kinder
Zeitumfang: 5 mal 90 Minuten
Kostenumfang: 699 Euro
Projektort/Raumanforderungen: Horst-Janssen-Museum Oldenburg + Atelier
Hinweis zur Barrierefreiheit: bedingt barrierefrei

Link zu weiterführenden Infos »
 

Projektangebot 2: Museum erleben! – Der erste Museumsbesuch
Kurzbeschreibung: Mit unserem Angebot „Museum erleben!“ geben wir Kindern die Möglichkeit hinter die Kulissen des Museums zu sehen. Die Kinder lernen den Künstler Horst Janssen und sein Werk kennen, sprechen mit Museumsmitarbeitern und -mitarbeiterinnen und entwickeln eigene künstlerische Arbeiten.

Zielgruppe: Grundschule
Gruppengröße: maximal 15 Kinder
Zeitumfang: 120 Minuten
Kostenumfang: 50 Euro
Projektort/Raumanforderungen: Horst-Janssen-Museum + Atelier
Hinweis zur Barrierefreiheit: bedingt barrierefrei

Link zu weiterführenden Infos »
 

Projektangebot 3: Meine Nadel kratzt! Linoldruck-Kurs/Kaltnadelkurs
Kurzbeschreibung: Horst Janssen war ein Meister der Radiernadel. Neben den Porträts, Tieren und Landschaften, die er entstehen ließ, schrieb er sogar auf die Metallplatte. Nach einem Ausstellungsrundgang entwickeln jede Schülerin und jeder Schüler einen Entwurf, der von ihnen jeweils in die Radierplatte eingeritzt und gedruckt wird.

Zielgruppe: Sekundarstufe 1 und Sekundarstufe 2
Gruppengröße: 15 Personen oder nach Absprache
Zeitumfang: 180 Minuten
Kostenumfang: 75 Euro
Projektort/Raumanforderungen: Horst-Janssen-Museum + Atelier
Hinweis zur Barrierefreiheit: bedingt barrierefrei

Kulturelle Bildung bedeutet für unsere Einrichtung...

„...Wir möchten allen Besucherinnen und Besuchern einen lockeren Zugang zur Kunst ermöglichen und möglichst viele Bedürfnisse ansprechen. Dabei ist der Spaß Neues zu entdecken, sich angstfrei auszuprobieren und miteinander ins Gespräch kommen zu können ein wichtiger Bestandteil unserer Definition von kultureller Bildung. “

Kontakt und Ansprechpartner

Horst-Janssen-Museum Oldenburg
Am Stadtmuseum 4 - 8
26121 Oldenburg
Telefon: 0441 235 2891
Fax: 0441 235 3350
E-Mail: museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de
Website: www.horst-janssen-museum.de
Ansprechpartnerin für kulturelle Bildung: Sandrine Teuber
Website für Angebote kultureller Bildung »