Willkommen!

Die acht Oldenburger Museen und Kunsthäuser* zeigen und vermitteln in Dauer- und Sonderausstellungen zum Teil schon seit dem frühen bis späten 19. Jahrhundert Artefakte, Objekte und Inhalte zu kultur-, geschichts- und kunstrelevanten Themenfeldern. Dabei besteht ihre Aufgabe darin, als Mittler zwischen Vergangenheit und Gegenwart zu fungieren – auch der ihrer jungen Besucherinnen und Besucher. Neben den jeweils hausspezifischen Vermittlungsangeboten, wird seit dem Schuljahr 2012/13 mit U_ACT auch ein häuserübergreifendes Projekt für Klassen der Mittel- und Oberstufe angeboten.

* Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Horst-Janssen-Museum, Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte Oldenburg (Augusteum, Prinzenpalais, Schloss), Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg, Oldenburger Kunstverein, Stadtmuseum Oldenburg

Künstlerisches Profil/Arbeitsweise

Museen als Vermittlungsstellen für Kunst, Kultur und Geschichte können als Bezugspunkte für die Wahrnehmung und Anbindung an die eigene Stadt und Gesellschaft betrachtet werden. Den Bezug zwischen eigener und vergangener (lokaler) Geschichte und deren Relevanz für das eigene Alltags(er)leben herstellen zu können, ist eine Aufgabe, der sich die Häuser mit dem Projekt U-ACT stellen. Das Museum soll nicht nur als Sammelstelle für die Vergangenheit gesehen werden, sondern als eigene Leinwand/Projektionsfläche, um Geschichte sowohl zu erleben als auch selbst zu erzählen. Über die Auseinandersetzung mit den einzelnen Institutionen und die intensive Arbeit am Projekt in Kleingruppen vertiefen Schülerinnen und Schüler nicht nur vorhandene (Medien-)Kompetenzen. Das Projekt gibt außerdem die Möglichkeit neue Interessenfelder zu entdecken, persönliche Stärken zu erkennen und schult die Teamfähigkeit der Teilnehmenden.

Angebote kultureller Bildung in folgenden Sparten

  • Bildende Kunst
  • Museum
  • Medien
  • Geschichte
  • Kunstgeschichte
  • Kulturgeschichte
  • Stadtgeschichte
  • Archäologie
  • Naturkunde
  • Ethnologie

Angebote für Bildungsinstitutionen

  • Sekundarstufe 1: Projekt im Klassenverband über ein Schulhalbjahr
  • Sekundarstufe 2: Projekt im Klassenverband über ein Schulhalbjahr

Projektbausteine für Schulen und Kitas

Projektangebot 1: U_ACT – YOUNG ART & CULTURE TICKET
Kurzbeschreibung: Bei U_ACT geht es um den Blick der Schülerinnen und Schüler auf und in die Oldenburger Museen. Diese können sie mit dem YOUNG ART & CULTURE TICKET kostenlos ein ganzes Jahr so oft besuchen, wie sie wollen. Ziel ist es, dass sich alle Oldenburger Schülerinnen und Schüler innerhalb ihrer Schullaufbahn wenigstens einmal kreativ und eigenständig in den Kunst- und Kulturinstitutionen der Stadt bewegt haben. Durch U_ACT bekommen alle einen Einblick in die Institutionen und müssen sich für den Film mit mindestens einem Haus vertiefend auseinandersetzen. Inspiriert von den in den Museen gesehenen und erlebten Dingen, drehen die Teilnehmenden einen 60 Sekunden-Film in einem von ihnen ausgewählten Museum. Unterstützt werden sie dabei durch ergänzende Workshop-Angebote wie zum Beispiel „filmpraktische Tipps“ und „Filmschnitt“. Als Anbindungspunkt an den Alltag der Jugendlichen wird bei U_ACT deren ständiger Begleiter - das Handy - genutzt: Mit Hilfe der Film- und Fotofunktion kann nicht nur die Umgebung eingefangen werden, sondern außer den gefilmten „Objekten“ auch etwas von den Schülerinnen und Schülern selbst: nämlich die Art und Weise wie sie in die Welt schauen. Für den Wettbewerb kann in Teams, aber auch alleine gearbeitet werden. Jede Klasse wählt am Ende ihre drei besten Filme aus. Anschließend kommen alle Klassen zusammen, die sich an dem Projekt beteiligt haben, um sich die „Best of …“-Produktionen gemeinsam anzuschauen. Dabei werden die besten drei Filme prämiert.

Zielgruppe: Sekundarstufe 1, Sekundarstufe 2
Gruppengröße: Klassengröße
Zeitumfang: ein Schulhalbjahr im Rahmen des Unterrichtsfachs, Beginn immer zum Schuljahresbeginn
Kostenumfang: kostenfrei
Projektort/Raumanforderungen: Oldenburger Museen, Schulräume

Link zur U_ACT-Website »

Kulturelle Bildung bedeutet für unsere Einrichtung...

„...eine gleichberechtigte Teilhabe an Kunst und Kultur. U_ACT bietet Jugendlichen einen ungezwungenen Einblick in sieben verschiedene Institutionen. Durch den Handyfilm präsentieren sie ihre Ideen, Assoziationen und ihre Kreativität.“

Kontakt und Ansprechpartner

Museumspädagogischer Dienst Stadt Oldenburg
Am Stadtmuseum 4 - 8
26121 Oldenburg
Telefon: 0441 235 2887
Fax: 0441 235 2891
E-Mail: museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de
Website: www.uact-oldenburg.de
Ansprechpartnerin für kulturelle Bildung: Sandrine Teuber