Willkommen!

Die Werkschule – Werkstatt für Kunst und Kulturarbeit e.V. ist die erfolgreiche Plattform in Oldenburg für Kunstvermittlung und künstlerische Arbeit. Seit 30 Jahren verbindet sie Kurse für kreativ Ambitionierte, Weiterbildungsangebote und soziokulturelle künstlerische Projekte zu einem unverwechselbaren Gesamtkonzept. Kunst und Leben, Theorie und künstlerische Praxis – mit dieser Verknüpfung von Kunstvermittlung und gesellschaftlichem Anspruch ist die Werkschule gefragte Partnerin für Kultureinrichtungen.

Künstlerisches Profil/Arbeitsweise

Das Vermittlungsprinzip: Künstler als Lehrer.
Die Kunstkurse und -projekte für alle am Bildungs- und Kreativangebot Interessierten haben ein ausgesprochen hohes Niveau: Über 30 Künstlerinnen und Künstler, durch eigene professionelle Praxis als Experten ausgewiesen, geben in der Werkschule ihr Wissen und ihre Erfahrung weiter. Bei jedem Schritt, von der gestalterischen Idee bis zur praktischen Ausführung, haben die Teilnehmenden somit individuelle fachliche Begleitung aus erster Hand. An unterschiedlichsten Themen können sie die Freude am gestalterischen Arbeiten pflegen und die eigenen Interessen und Talente ausloten und ausbauen.

Angebote kultureller Bildung in folgenden Sparten

  • Bildende Kunst
  • Medien
  • Weitere: Angewandte Kunst

Angebote für Bildungsinstitutionen

  • KiTas: Weiterbildungsprojekte zur Qualifizierung von Erzieherinnen und Erziehern
  • Grundschulen: Weiterbildungsprojekte zur Qualifizierung von (fachfremden) Lehrkräften
  • Sekundarstufe 1: Weiterbildungsprojekte zur Qualifizierung von (fachfremden) Lehrkräften, soziokulturelle künstlerische Projekte im Bereich der ästhetischen Bildung für Jugendliche und junge Erwachsene
  • Sekundarstufe 2: Weiterbildungsprojekte zur Qualifizierung von (fachfremden) Lehrkräften, soziokulturelle künstlerische Projekte im Bereich der ästhetischen Bildung für Jugendliche und junge Erwachsene
  • Weitere: „Aktionsraum Mappe“ richtet sich an alle jungen Menschen, die sich am Ende der Schulzeit befinden und eine Ausbildung/ein Studium im künstlerischen Bereich anstreben.

Projektbausteine für Schulen und Kitas

Projektangebot 1: Weiterbildungsprojekte zur Qualifizierung von Lehrkräften, Erzieherinnen und Erziehern und Sozialpädagoginnenund Sozialpädagogen
Kurzbeschreibung: Die Werkschule konzentriert sich im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit unter anderem auf die Weiterbildung von praktizierenden Pädagoginnen und Pädagogen. Sie steht Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern als Expertin für künstlerische Theorie und Praxis mit Rat und Tat zur Seite. In exakter Ausrichtung auf die jeweiligen Bedarfe werden Weiterbildungsprojekte angeboten zur Qualifizierung von

  • Lehrkräften verschiedener Schulstufen
  • Fachlehrerinnen und Fachlehrern
  • Erzieherinnen und Erziehern im Elementarbereich
  • Diplom-/Sozialpädagoginnen und -pädagogen
  • Lehrkräften, die als Fachfremde Kunstunterricht erteilen

Zielgruppe: KiTa, Grundschule, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
Gruppengröße:
Kleingruppen
Zeitumfang:
je nach Bedarf und Vorstellung
Projektort/Raumanforderungen:
Werkstatträume der Werkschule

Link zu weiterführenden Infos »

Projektangebot 2: Soziokulturelle künstlerische Projekte (im Bereich der ästhetischen Bildung)
Kurzbeschreibung: Die Werkschule weist eine große Erfahrung in der Arbeit mit unterschiedlichsten Gruppen auf, die gemeinsam oder individuell einen Themenkomplex künstlerisch erarbeiten und gestalterisch umsetzen möchten. Von der Ideenfindung bis zur Umsetzung treten professionelle Künstlerinnen und Künstler an die Seite einer Projektgruppe und begleiten mit ihrem fachlichen Know-How die Entwicklung und Entstehung künstlerischer Arbeiten. Ein bewährtes künstlerisches Konzept der Werkschule ist die Erarbeitung von Gemeinschaftwerken. So werden Themenkomplexe unterschiedlichster Prägung als groß angelegte Gestaltungen erarbeitet und konzipiert, zu der die Teilnehmenden ihren individuellen Beitrag ganz nach ihren Fähigkeiten leisten können. In der Zusammenführung der Beiträge entstehen aussagekräftige und in ihrer Art einzigartige Gemeinschaftswerke, die ihre Aufstellung im öffentlichen Raum finden können.

Zielgruppe: Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
Gruppengröße: je nach Bedarf und Vorstellung
Projektort/Raumanforderungen: Werkstatträume der Werkschule

Kulturelle Bildung bedeutet für unsere Einrichtung...

„... eine wesentliche Voraussetzung zur freien Persönlichkeitsbildung: ›Weil Kunst zum Leben gehört!‹
›Man kann sich der künstlerischen Tätigkeit nicht erst in der Freizeit zuwenden, wenn alles andere, was man für wichtig hält, getan ist; man muss sie als etwas grundsätzlich Lebenswichtiges begreifen!‹ Antoni Tapies, 1983"

Kontakt und Ansprechpartner

Werkschule - Werkstatt für Kunst und Kulturarbeit e.V.
Rosenstraße 41
26122 Oldenburg
Telefon: 0441 999 0840
E-Mail: info(at)werkschule.de
Website: www.werkschule.de
Ansprechpartnerin für kulturelle Bildung: Beate Anneken
Email: Anneken(at)werkschule.de