P Amt Oldenburg für den Bereich der Stadt (1738-1927)

Zwischen 1834 und 1933 wurde das Hoheitsgebiet der Stadt Oldenburg verschiedentlich auf Gebiete der ehemaligen Hausvogtei Oldenburg und des späteren Amtes Oldenburg » (PDF) ausgedehnt. Die Amtsverwaltung Oldenburg gab die auf diese eingemeindeten Teile entfallenden Akten – vor allem aus dem Fiskalbereich – gewöhnlich an den Stadtmagistrat Oldenburg ab, wo sie zum Teil nach Wenden der Aktendeckel weitergeführt wurden.

Der Bestand umfasst 5,9 laufende Meter Archivgut, welches in 59 Kartons verpackt ist.