Steffi Hartnigk

erhielt ihren ersten Geigenunterricht an der Musikschule Erfurt, von 1991 bis 1999 besuchte sie das Spezialgymnasium für Musik „Schloss Belvedere“  in Weimar.

Sie studierte zunächst an der staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe bei Prof. Jörg-Wolfgang Jahn und bei Prof. Ulf Hoelscher. 2005 schloss sie ihr künstlerisches und pädagogisches Studium ab und ergänzte ihre Ausbildung bei Simon Fischer an der Guildhall School of Music and Drama in London. Mit dem 2000 gegründeten Mignon-Quartett absolvierte sie von 2005 bis 2007 ein Kammermusikstudium bei Prof. Albrecht Breuninger in Karlsruhe.

Nach Engagements in Berlin (Orchesterakademie des RSB, 2005 bis 2007) und München (Staatstheater am Gärtnerplatz, 2008 bis 2009) ist Steffi Hartnigk seit 2010 Mitglied des Oldenburgischen Staatsorchesters und unterrichtet seit 2012 an der Musikschule der Stadt Oldenburg.