Gert Kontschakowsky

studierte das Hauptfach klassische Gitarre bei Christian Kaiser am Konservatorium der freien Hansestadt Bremen. Künstlerische und pädagogische Weiterbildung unter anderem bei Prof. Karl Scheit, Prof. Heinz Teuchert, Prof. T. Sasaki, F. Torris, E. Skiera ergänzten seine Studien.

Er ist seit 1976 Lehrkraft, übernahm 1987 die stellvertretende Schulleitung und war anschließend von 2006 bis 2014 Schulleiter. Über sein gitarristisches Engagement hinaus besuchte er 1988 bis 1989 den berufsbegleitenden Lehrgang für Musikschulleiter an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen und der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Hamburg.

1991 bis 1992 Leitung der Fachgruppe Gitarre im Bundesprojekt  „Musikalische Erwachsenenbildung an Musikschulen“ beim Verband deutscher Musikschulen (VdM). In dieser Funktion auch Referent, Dozent und Autor für den Verband deutscher Musikschulen.

Gert Kontschakowsky ist aber auch mit Leib und Seele Musiklehrer. Im Gitarrenunterricht begeistert er gleichermaßen Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren. Seine Unterrichtsschwerpunkte umfassen die Bereiche Liedbegleitung vom Kinderlied bis zu aktuellen Popsongs, Klassik, Flamenco, Folk, Blues und Pop. Dabei stehen Spaß und Freude und gemeinsames Lernen und Musizieren im Vordergrund seiner musikpädagogischen Arbeit.