Alexandra Schlappa

begann mit sechs Jahren Blockflöte zu spielen. Schon bald kamen Geigen- und Klavierunterricht, Orchester und Chöre hinzu, ebenso wie die regelmäßige Teilnahme an „Jugend musiziert“, wo sie einen Preis auf Bundesebene erlangte. Noch während der Schulzeit begann sie mit der Blockflöte ein Jungstudium an der Hochschule für Künste Bremen bei Prof. Han Tol. Dort studierte sie auch nach dem Abitur im Bachelor-Studiengang mit sowohl künstlerischem Schwerpunkt im Fach Blockflöte als auch pädagogischer Ausbildung. Ihre künstlerische Ausbildung ergänzte sie durch die Teilnahme an zahlreichen Meisterkursen. Neben ihrer mehrjährigen Unterrichtstätigkeit im Fach Blockflöte sammelte sie außerdem Berufserfahrung in den Bereichen der Musiktherapie und Musikvermittlung.

Zurzeit konzertiert sie vor allem in kammermusikalischer Besetzung mit Alter und Neuer Musik und gibt Blockflötenunterricht.