8. Mai bis 8. August 2021

Blütenpracht in der City: Oldenburg Stadtgärten

Ein Sommer ohne die Stadtgärten ist in Oldenburg inzwischen kaum mehr denkbar. Seit vielen Jahren erfreuen inszenierte Gartenschauplätze die Besucherinnen und Besucher der Innenstadt. Trotz der aktuellen Umstände sorgen auch 2021 bunte Blumen für eine farbenfrohe, duftende und blühende Innenstadt. An sechs Standorten in der Fußgängerzone sind kleine grüne Oasen zum Platz nehmen und Innehalten entstanden. Über dreizehn Wochen lang, vom 8. Mai bis zum 8. August 2021, sind Publikum und tierische Besucher wie Bienen, Hummeln und weitere Flug- und Krabbeltierchen herzlich willkommen in Oldenburgs Stadtgärten.

Tatkräftige Unterstützung

Der Fachdienst Stadtgrün, Planung und Neubau der Stadt Oldenburg setzt in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Oldenburger Jugendwerkstatt der Volkshochschule die Gärten um. In der Werkstatt der Volkshochschule Oldenburg wurden die Beetumrandungen für die Stadtgärten gebaut. Auch die Haarenstraßen- & Julius-Mosen-Platz-Gemeinschaft beteiligen sich an den Stadtgärten: Mit tierischen Blumenbeeten lädt die Haarenstraße zum Bummeln und Verweilen ein.

Stimmen zu den Oldenburg Stadtgärten

„Das ist seit vielen Jahren ein wunderbares Projekt unseres Vereins, um grüne Ruhe-Oasen zwischen Häusern, Asphalt und Beton zu schaffen“, sagt Friedrich-August Fisbeck, erster Vorsitzender des City-Management Oldenburg. Silke Fennemann, Geschäftsführerin der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH (OTM), ergänzt: „Tourismus und Einzelhandel sind beide von der Corona-Pandemie schwer gebeutelt. Umso erfreulicher ist es, dass wir trotzdem die Natur in die Stadt holen, um die Aufenthaltsqualität zu erhöhen. Es ist genau das richtige Zeichen in dieser Zeit.“

Weitere Informationen

Mehr über die Stadtgärten lesen Sie auf der Website der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH (OTM) »