Der ideale Dünger für Ihren Garten

Verkauf von ,,Oldenburg-Kompost“ an den Wertstoffannahmestellen und am Betriebshof

Im Kompostwerk des AWB werden die biologischen Abfälle aus der Biotonne und der aus den Oldenburger Gärten anfallende Grünschnitt, also Sträucher, Äste, Stauden und sonstige Pflanzenreste, kompostiert. Weil der Grünschnitt frei von Fremd- und Störstoffen wie zum Beispiel Kunststoffen ist, lässt sich daraus qualitativ hochwertiger Kompost erzeugen. „Oldenburg-Kompost“ ist ein hervorragender Bodenverbesserer und Dünger für den heimischen Garten. Damit eine gleichbleibend gute Qualität des erzeugten Kompostes garantiert ist, wird dieser regelmäßig von der Bundesgütegemeinschaft Kompost (BGK) auf seine Inhaltsstoffe geprüft. Er darf nur dann vermarktet werden, wenn die Kriterien der Bundesgütegemeinschaft erfüllt sind.

Vorteile von „Oldenburg-Kompost“

Die Verwendung von „Oldenburg-Kompost“ bietet mehrere Vorteile:

  • Auf Torf kann verzichtet werden, dadurch werden Moore und Moorlandschaften geschützt. Wichtig: Torfabbau hat Auswirkungen auf das Klima: Durch die Trockenlegung von Mooren wird der Kohlenstoff aus dem Torf freigesetzt, in Form des Treibhausgases CO2.
  • Durch die Vermarktung unter dem Motto „Aus Oldenburger Gärten – für Oldenburger Gärten“ wird ein wichtiger Beitrag zur Kreislaufwirtschaft geleistet. Der Naturkreislauf in Oldenburg wird gefördert: Oldenburger Grünschnitt gelangt als ,,Oldenburg-Kompost" wieder in die Oldenburger Gärten.
  • Durch den technisierten Rotteprozess im Kompostwerk ist der „Oldenburg-Kompost“ keimarm. Pilze und Pflanzensamen werden abgetötet.
  • Die Verwendung von „Oldenburg-Kompost“ ist fast in jedem Garten und für fast alle Pflanzen möglich.

Oldenburger Kompostsack

„Seit vielen Jahren verkaufen wir an den Wertstoffannahmestellen unseren Kompost als loses unverpacktes Material, und die Nachfrage steigt ständig“, berichtet Volker Schneider-Kühn, Leiter des AWB. „Da viele Bürgerinnen und Bürger loses Material aber nur schlecht transportieren können, wurde immer wieder der Wunsch nach verpackter Ware an uns herangetragen. Diesem Anliegen sind wir nachgekommen und bieten unseren Kompost auch in 45-Liter-Säcken an“, so Schneider-Kühn weiter. Der Kompostsack kann zum Preis von 2,50 Euro pro Stück an den Wertstoffannahmestellen am Barkenweg und am Langenweg sowie beim AWB-Betriebsgelände an der Wehdestraße erworben werden.

Eine aktuelle Preisliste und die Verkaufsstandorte können Sie hier einsehen » (PDF, 205 KB)

Umweltfreundliche Verpackung

Die Kompostsäcke bestehen zu 50 Prozent aus recyceltem Kunststoff. Die Entsorgung des leeren Kompostsacks erfolgt über den „Gelben Sack/die Gelbe Tonne“

Informationen zum Gärtnern ohne Torf

Hinweise zur fachgerechten Anwendung des Komposts sind auf der Rückseite der Säcke enthalten. Zudem bietet der AWB auch eine kostenlose Broschüre mit hilfreichen Tipps zur Verarbeitung des Kompostes im Garten an.

Zusätzliche Informationen zum Thema „Gärtnern ohne Torf“ finden Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft »