Kinder-Stadt-Garten 2022

Dank an alle Beteiligten

Kinder-Stadt-Garten 2022: Sandkasten und Aktionen kommen super an

Ob Schatzsuche, Entenangeln oder Naschtag: Der Kinder-Stadt-Garten 2022 mit Sandkasten und Spielzeug auf dem Waffenplatz kam bei den kleinen Städterinnen und Städtern sehr gut an! Für die Eltern lohnte sich der Besuch gleicht doppelt, denn er sorgte für ein positives Miteinander: Die Kleinen waren bei den wöchentlich wechselnden Aktionen vollauf beschäftigt – und sie selbst konnten sich über niedrigschwellige Unterstützungsangebote in der Stadt informieren. Denn jede Woche waren Fachkräfte aus dem Oldenburger System Frühe Hilfen (OSFH) vor Ort und führten mit Interessierten Gespräche. Dabei machten sie deutlich, dass Hilfen für Familien nicht nur klassische Hilfen zur Erziehung bedeuten.

Treffpunkt für Familien

Im Rahmen der „Oldenburg Stadtgärten“ vom 14. Mai bis zum 11. August 2022 gab es dieses kostenfreie und kurzweilige Angebot in der Innenstadt, das von rund 50 Einrichtungen mit dem Fokus auf junge Familien organisiert wurde. Bereits vor der Pandemie wurde für einen Tag ein großer Sandhaufen auf dem Rathausplatz aufgeschüttet, der erfolgreich angenommen wurde. Auch zu dem Kinder-Stadt-Garten gab es durchgängig positive Rückmeldungen, der sich in den Sommermonaten rasch zu einem Treffpunkt für Kinder und Eltern für gemeinsames Spielen und Austauschen in der belebten Innenstadt entwickelte.

Ermöglicht wurde der Stadtgarten durch den Einsatz der im OSFH verbundenen Einrichtungen, durch die finanzielle Unterstützung der Bundesstiftung Frühe Hilfen sowie der Initiative Peter Hilft von Peter Pane und des Bekleidungsgeschäftes Closed/DUNORD.

Ein großer Dank geht an die Gemeinnützigen Werkstätten mit dem Bereich Aqua, der den Garten aufbaut und betreut.

Wiederholung geplant

„Wir möchten uns bei allen Fachkräften, die in den vergangenen Monaten vor Ort waren, bedanken! Ohne die Unterstützung der anliegenden Geschäfte, die unter anderem durch ihre Sachspenden von Sandspielzeug das Projekt unterstützt haben, aber vor allem durch das tägliche Auf- und Abdecken des Sandkastens für ein sicheres und hygienisches Umfeld für die Kinder gesorgt haben, wäre die Umsetzung des Angebotes nicht möglich gewesen“, so Petra Bremke-Metscher, Leiterin des Bereichs Frühe Hilfen/Prävention des Amtes für Jugend und Familie der Stadt Oldenburg. Und sie macht Hoffnung auf eine Wiederholung: „Wir freuen uns riesig über die Resonanz und das positive Feedback – und würden auch gerne im kommenden Jahr einen Kinder-Stadt-Garten mit Sandkasten in der Innenstadt aufbauen.

Wo kann ich mehr erfahren?