Malen, Schrauben, Skaten

Jugendliche bauen Skateboards für Schulen und Freizeitstätte

Neun Schülerinnen und Schüler konnten ihrer Kreativität im Mikroprojekt „Skateboard bauen“ freien Lauf lassen. Die Kinder besuchen die IGS Kreyenbrück, Oberschule Osternburg, Oberschule Eversten und die Schule am Bürgerbusch. Die fertigen Boards können seit Mitte Juli 2019 an den jeweiligen Schulen und in der Jugendfreizeitstätte „Cafta“ ausgeliehen werden.

Unterstützung vom Profi
Der Workshop ist Teil des Projekts „Jugend stärken im Quartier“. Gemeinsam mit dem Skateboarder Eike Schierz, der Holzwerkstatt der IGS Kreyenbrück und der Jugendfreizeitstätte „Cafta“ konnten die Jugendlichen ihre eigenen Skateboards bauen und gestalten. Im Anschluss wurden die Boards auf der Skateanlage der Freizeitstätte ausgiebig getestet. Bei einer Abschlussfeier wurden die Skateboards Eltern, Lehrerinnen und Lehrern sowie Freundinnen und Freunden präsentiert.

Über das Projekt „Jugend stärken im Quartier“
Das Projekt „Jugend stärken im Quartier“ ist beim Team Wendehafen, Amt für Jugend und Familie der Stadt Oldenburg angesiedelt und wird aus dem europäischen Sozialfond finanziert. Projekte wie „Skateboard bauen“ sollen Jugendliche zum Lernen motivieren. Das Sammeln von neuen Fähigkeiten und Erfahrungen steht dabei genauso im Mittelpunkt wie die Gestaltung des unmittelbaren Lebensumfelds.