Noch freie Plätze beim Ferienpass 2020

Vorfreude bei Zauberlehrlingen, Traumfängern und Superkickern

Wer bei einem E-Gitarren-Schnupperkurs in die Saiten greifen oder ein Periskop-Sehrohr aus Holz bauen möchte, wer sein Wissen über die Stadt im Oldenburg-Quiz testen oder im Fußballcamp seine Ballkünste verbessern will, hat dafür in den Sommerferien alle Möglichkeiten: Im Ferienpass 2020 der Stadt Oldenburg gibt es noch zahlreiche attraktive Angebote mit freien Plätzen.

Zur Auswahl stehen bei der 47. Ferienpass-Auflage immerhin 227 Veranstaltungen, die das Ferienpass-Team im Amt für Jugend und Familie unter den besonderen Bedingungen der Corona-Situation auf die Beine gestellt hat. Pandemie-bedingt musste zwar auf die beliebten Ausflugsfahrten verzichtet werden, dafür gibt es viel Kreatives: Das Programm enthält einen Mix aus Aktionen der offenen Kinder- und Jugendarbeit, der Jugendförderung und der Gemeinwesenarbeit in freier und städtischer Trägerschaft. Insbesondere die Freizeitstätten haben sich mächtig ins Zeug gelegt, um keine Langeweile aufkommen zu lassen. „Alle geben ihr Bestmögliches, um auch in diesem Sommer den Schülerinnen und Schülern eine schöne, abwechslungsreiche Ferienzeit zu bereiten“, betont Anne Lohmüller vom Ferienpass-Team.

Freie Plätze buchen

Seit dem 13. Juli können Interessierte bis zum Ende der Ferien freie Plätze direkt auf der Ferienpass-Homepage unter www.ferienpass-oldenburg.de » buchen. Eine Besonderheit in diesem Jahr: Alle Veranstaltungen sind kostenlos, und auch die sonst übliche Grundgebühr in Höhe von drei Euro entfällt.