Auswertung eurer Wünsche und Vorschläge

Wie versprochen zeigen wir euch hier die wichtigsten Ergebniss der Online-Beteiligungsaktion. Insgesamt haben etwa 30 Kinder oder ihre Familien mitgemacht. Das hat uns sehr gefreut und uns gezeigt, dass wir unsere nächsten Aktionen durchaus wieder so gestalten können. Oder, wenn die Corona-Zeit vorbei ist und wir Kinder wieder richtig einladen und „in echt“ treffen können, als Zusatz anbieten.

Und hier die Auswertung!

  • Top 7 der gewünschten Spielgeräte und wie oft sie benannt wurden:
    Schaukel: 12 mal, darunter Nest-  große und Schaukel für mehrere
    Klettern: 12 mal, darunter Kletterturm, -wand, -gerüst
    Seilbahn: 9 mal
    Hangelgerüst: 9 mal, gerne auch zusammen mit einem Klettergerüst
    Rutsche: 7 mal, darunter Tunnelrutsche, eine große oder kurvige
    Wasser und Matsch: 7 mal
    Tischtennisplatte: 5 mal
     
  • Als störend habt ihr Verunreinigung angegeben:
    Hundekot: 7 mal
    Allgemein Müll: 6 mal
    Grünmüll: 1 mal               
    Zigarettenkippen: 4 mal
    Scherben: 2 mal
    Graffitti: 1 mal

Hunde (2 mal) und besonders freilaufende Hunde (2 mal), das wurde auch oft an anderen Stellen oder in E-Mails an uns benannt. Einige Kinder haben Angst vor Hunden oder mögen es nicht, wenn diese sie anspringen.

Das Gleiche gilt für die Lautstärke am Abend oder sogar nachts, wenn Menschen auf dem Spielplatz feiern und laut sind. Das wurde 2 mal als störend benannt und eben auch an anderen Stellen.

Außerdem gab es viele gute Ideen, wie der Spielplatz gestaltet werden kann, damit große und kleine Kinder dort gut spielen können. Auch an Erwachsene und Hunde wurde gedacht. Die gesamte Auswertung geht jetzt zum Fachdienst Stadtgrün, und die werden sich mit der Planung und der Umsetzung beschäftigen. Sobald es etwas Neues gibt, werden wir euch auf dieser Seite informieren!