lecker backen

Biskuit-Herz zum Muttertag

Darüber freut sich deine Mutter bestimmt: ein selbstgebackenes Herz zum Muttertag! Wir haben für dich ein einfaches Rezept herausgesucht – am besten bittest du deinen Vater oder einen anderen Erwachsenen um tatkräftige Unterstützung.

Denn denke daran: Der Backofen ist heiß, Messer sind scharf und auch beim Backen kann mal etwas schief gehen! Also lass dir immer von einem Erwachsenen helfen!

Das brauchst du:

2  Eier
60 g Zucker 
50 g Mehl 
25 g Speisestärke 
ein paar Krümel Salz 
½ TL Backpulver 
½ Glas Marmelade (die deine Mutter gerne mag) 

Fett und Mehl für die Form 
Herzbackform

Tipp: Falls du keine Herzbackform hast, kannst du auch eine normale Backform verwenden und später aus dem Kuchen ein Herz schneiden.

Für die Dekoration:
Schokoladen-Soße
Sprühsahne
Herzen aus Zucker oder Marzipan-Firguren
Streusel
rote Zuckerschrift

Schürze um und los geht’s

Hast du alle Zutaten bereit gelegt? Und dir die Hände gewaschen? Dann kann es ja los gehen: Zunächst einmal musst du die Eier trennen, also das Eiweiß und das Eigelb in zwei unterschiedliche Schalen gießen. Dann schlägst du die beiden Eiweiße zu steifem Schnee. Am besten lässt du dir dabei von einem Erwachsenen helfen, denn das ist gar nicht so leicht. Danach gibst du die beiden Eigelbe, Zucker und Salz dazu und rührst alles schön schaumig. Mehl, Backpulver und Speisestärke werden in einer anderen Schüssel miteinander gemischt und gesiebt. Dann gibst du die flüssige Masse zu den trockenen Zutaten und verrührst alles gut.

Wichtig ist, dass du die Herzbackform mit ein wenig Butter einfettest und mit etwas Mehl bestäubst, damit sich später der Kuchen gut von der Form lösen lässt. Dann die Teigmasse in die Form gießen und etwa 25 Minuten bei 175°C auf der untersten Schiene des Backofens backen. Wenn die Zeit um ist, lässt du den heißen Kuchen erst noch 5 Minuten abkühlen. Danach kannst du ihn vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen und wartest, bist er komplett ausgekühlt ist.

Dann bittest du wieder einen Erwachsenen um Hilfe, denn du musst mit einem Messer das Herz waagerecht auseinanderschneiden. Pass auf, dass du dich nicht schneidest! Anschließend nimmst du die Lieblingsmarmelade von deiner Mutter und bestreichst damit dick die untere Hälfte des Kuchens. Wenn du damit fertig bist, setzt du den oberen Teil des Kuchens darauf.

Fast am Ziel: Biskuit-Herz verzieren

Nun geht es ans Dekorieren. Deiner Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt: Du kannst das Herz zum Beispiel mit Sprühsahne besprühen und darauf Zuckerherzen setzen oder Streusel streuen. Oder du schreibst mit Zuckerfarbe den Namen deiner Mutter darauf und verzierst das Herz mit Schokoladen-Soße. Überleg einfach, was deiner Mutter am besten gefallen könnte – dann wird sie bestimmt große Augen machen!

Hier geht es zurück zur Muttertags-Seite »