14. Juni

Weltblutspendetag: Blut spenden und Leben retten

Bestimmt ist dir schon mal ein Plakat oder Banner aufgefallen, auf dem steht: Spende Blut! Warum? Blutspenden kann Leben retten. Weil das so wichtig ist, gibt es dafür sogar extra einen Aktionstag: Am 14. Juni ist der Weltblutspendetag. Doch warum genau ist Spenden so wichtig und was passiert eigentlich bei einer Blutspende?

Warum wird Blut gespendet?

Jedes Kind weiß: Blut ist lebenswichtig. Darum muss der Körper immer genug davon in sich tragen. Bei manchen Unfällen kommt es aber vor, dass Menschen zu viel Blut verlieren und schnellen Nachschub benötigen. Eigentlich stellt dein Körper genügend von dem „Lebenssaft“ her, nur dauert das im Notfall zu lange. Deshalb haben Notärzte und auch Krankenhäuser immer sogenannte „Blutkonserven“ für den Ernstfall vorrätig. Stell dir diese Konserven einfach als Plastikbeutel vor, die mit Blut gefüllt sind.

Blut ist nicht gleich Blut

Es gibt verschiedene Sorten, die nennt man „Blutgruppen“. Dabei sind manche seltener als andere. Vielleicht hast du schon einmal von den Bezeichnungen A, 0, B oder AB gehört. In Deutschland sind A und 0 am häufigsten, B und AB tragen die wenigsten Menschen in sich. Weil es also unterschiedliche Sorten gibt, muss aufgepasst werden, welches Blut man einem Unfallopfer gibt. Blut von der falschen Gruppe wird nämlich vom Körper nicht akzeptiert und hilft der Verletzen oder dem Verletzten nicht.

Warum gibt es Blutspenden?

Allein in Deutschland wird jeden Tag ungefähr das Blut aus 15.000 Spenden gebraucht. Um immer genügend Blutkonserven zu haben, werden Blutspenden benötigt. Viele Menschen gehen freiwillig zu den Veranstaltungen und geben einen Teil ihres Blutes ab. Aber keine Sorge: Immer nur so viel, dass der Körper auch Neues herstellen kann. Mit ihrer Spende können die Freiwilligen anderen Menschen und auch sich selbst helfen. Denn jeder kann einmal einen Unfall haben und dann ganz schnell Blut brauchen. Bevor gespendet wird, wird darauf geachtet, dass die Freiwilligen auch alle gesund sind, damit keine Krankheiten durch die Konserven übertragen werden können. Blut spenden dürfen Männer und Frauen ab 18 Jahren.

Mehr zum Blutspenden

Falls dich das Thema interessiert, findest du weitere Informationen beim Deutschen Roten Kreuz »

Und auf der Internetseite von Blutspenden.de gibt es außerdem noch zwei Filme », in denen dir Blutspenden genau erklärt werden.