Fußabdrücke im Internet

Datenschutz: Was ist das?

Max und Mia haben lange überlegt, wie wir euch dieses knifflige Thema namens Datenschutz erklären können. Eigentlich ist es einfach: Bestimmte Informationen gehören zu den Menschen und die bestimmen, was damit geschieht. Im Internet hinterlässt jeder „Spuren“, so wie Fußabdrücke im Sand. Wir sagen euch hier, dass wir eure Spuren nicht weiterverfolgen. Wir gucken auch nicht, wessen Füße dazu gehören. Wir gucken, was euch interessiert, damit wir zu diesen Themen noch mehr schreiben können oder die anderen Sachen ändern. Wenn ihr an jemanden bei der Stadt eine E-Mail schreibt, macht ihr das freiwillig und wisst, dass es wie eine Postkarte ist.

Um zu wissen, welche Seiten euch hier interessieren, hilft uns noch ein Programm namens Matomo. Wenn ihr mehr zu Matomo und ganz viele andere Dinge zu unserem Umgang mit euren Daten auf unserer Website wissen wollt, schaut mal auf der Datenschutz-Seite für Erwachsene » nach. Und wer nicht möchte, dass uns Matomo hilft, zu gucken, welche Seiten ihr euch anguckt, muss in dem Programm, mit dem ihr surft, die „Cookies“ ausschalten oder verstellen. Da kann euch bestimmt jemand helfen, wenn ihr es nicht selbst schon wisst.