5. Dezember: Mmh, es duftet nach Vanillekipferl!

Es ist eines der ältesten – und eindeutig leckersten – Weihnachtsplätzchen-Rezepte der Welt: Vanillekipferl. Zusammen mit einem Erwachsenen kannst du die beliebten Kekse ganz einfach zuhause nachbacken. Für den Teig brauchst du:

560 g Mehl
160 g Zucker
400 g Butter
200 g gemahlene Haselnüsse

Zunächst musst du alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Wenn Mehl, Zucker, Butter und Haselnüsse gut vermischt sind, kommt der Teig für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank. In der Wartezeit kannst du zum Beispiel noch mal den Wunschzettel für den Weihnachtsmann ausfüllen » oder eines unserer beliebten Stadtquizze » spielen.

Und weiter geht's
Wenn der Teig gut durchgekühlt ist, kannst du ihn weiter bearbeiten. Am besten formst du ihn zu einer Rolle und schneidest davon etwa zwei Zentimeter breite Scheiben ab. Aus diesen formst du Halbmonde und legst sie auf ein Backblech (Backpapier drunterlegen nicht vergessen!). Am Anfang ist das Formen des Teigs gar nicht so leicht, lasse dir also ruhig von einem Erwachsenen helfen. Wenn du den gesamten Teig auf dem Backblech verteilt hast, kommt es in den Ofen. Am besten gelingen deine Vanillekipferl, wenn du sie auf der zweiten Schiene von unten bei 175 Grad (Ober-/Unterhitze) für etwa 15 Minuten backst. Den Backofen kannst du schon vorheizen, während du die Teigstücken formst.

Wenn die Kipferl aus dem Ofen kommen, fehlt nur noch der weiße Staub rundherum. Der besteht aus 100 Gramm Zucker und vier Päckchen Vanillezucker. Wenn du beides in einer kleinen Schüssel vermischt, kannst du die fertig gebackenen Kipferl darin wenden und sie dann auf einem Gitter auskühlen lassen.

Wer leckere Kekse backt, muss danach auch die Küche aufräumen. Dabei kannst du sicher schon gut mithelfen. Und wenn alles wieder blitzsauber ist, kannst du zur Belohnung deine ersten eigenen Vanillekipferl probieren. Guten Appetit!

Und nicht vergessen: Heute Nacht kommt der Nikolaus!

Vergiss also nicht, deine geputzten Schuhe rauszustellen. Nikolaus und Rentier freuen sich bestimmt über Milch und Kekse, Wasser und Möhre – denn schließlich haben die beiden noch einen weiten Weg und eine lange Nacht vor sich. Und wer weiß: Vielleicht bekommst du im Gegenzug auch eine Kleinigkeit geschenkt ;)