Tolle Spielideen unter freiem Himmel

Das Wetter ist zwar gut, aber Wasserspiele » sind dir zu nass? Oder du möchtest einfach so draußen etwas unternehmen? Dann findest du hier bestimmt die richtige Aktion für dich alleine oder gemeinsam mit deinen Freunden. Hauptsache raus und die Sommerferien so richtig genießen! Wir haben ein paar Anregungen für draußen, die dir den Sommer versüßen.

Aber denk dran: Sag immer deinen Eltern Bescheid, damit sie wissen, wo du steckst. Sie machen sich sonst große Sorgen!

Spaß auf Spielplatz, Bolzplatz & Co.

Wie wäre es denn mal wieder mit einem kleinen Spielplatzausflug? Frag doch deine Eltern, ob sie mit dir dorthin gehen. Immerhin gibt es in Oldenburg rund 150 Spielplätze! Da ist sicher auch einer in deiner Nähe dabei. Oder du machst mit deinen Freunden einen Spielplatzcheck: Ihr spielt auf verschiedenen Spielplätzen und entdeckt so vielleicht sogar euren Lieblingsspielplatz. Hier findest du eine Übersicht über alle Oldenburger Spielplätze »

Es gibt auch viele Rasenflächen oder Sportplätze, auf denen ihr spielen könnt. Vielleicht hast du zu Hause auch einen Garten, in dem du genügend Platz zum Toben hast. Hier sind unsere Spielanregungen:

  • Fußball (macht auch auf ein Tor Spaß)
  • Schweinchen in der Mitte (ihr werft euch zu zweit einen Ball zu und ein drittes Kind oder mehrere andere Kinder versuchen, euch den Ball abzuluchsen)
  • Zielwerfen mit einem Ball (zum Beispiel stellst du einige leere Plastikflaschen auf und versuchst diese aus einiger Entfernung abzuwerfen oder abzuschießen)
  • Balancespiele auf Stöcken
  • Sackhüpfen (mit einem Müllbeutel oder Jutesack, macht um die Wette viel Spaß)
  • Blinde Kuh (einem Kind werden mit einem Schal die Augen verbunden und es muss über den Rasen laufen und versuchen, die anderen Kinder zu ticken)
  • Blumenstrauß pflücken (auf einer schönen Wiese, natürlich nicht in Nachbars Garten)
  • eine Kette oder ein Armband aus Gänseblümchen basteln (darüber freuen sich Mama oder Papa bestimmt)
  • Gummitwist
  • Springseil (mit mehreren macht es gleich doppelt so viel Spaß)
  • Kreidespiele (vielleicht darfst du ja zu Hause mit Kreide die Auffahrt bunt anmalen oder dort ein Hüpfspiel aufmalen)
  • Seilschnappen (dafür zieht einer von euch ein Seil hinter sich her und die anderen müssen es schnappen)
  • Basketball (vielleicht habt ihr ja sogar einen eigenen Korb, und sonst gibt es bestimmt einen auf dem nächsten Spielplatz oder Schulhof)
  • Picknick (macht es euch mit ein paar leckeren Kleinigkeiten im Garten, Park oder am See gemütlich)
  • Zelten (eine Nacht mit Freunden im Zelt im eigenen Garten, herrlich)
  • Stockbrot backen (Mama macht den Teig, Papa entzündet das Lagerfeuer und ihr alle haltet euer Stockbrot gemeinsam ins Feuer)

Kartoffellauf

Das benötigt ihr: zwei Esslöffel, zwei rohe Kartoffeln und als Wendepunkt sowie Start-/Zielpunkt zum Beispiel leere Wassereimer oder ähnliches

So geht´s: Zuerst stellt ihr eure Eimer an den Wendepunkt im Spiel auf, bis wohin ihr gerne laufen möchtet. Danach stellen sich die antretenden Spieler auf ihre Start-/Ziellinie. Beide haben jeweils den Stiel eines Esslöffels im Mund, auf dem am Mulden-Ende eine Kartoffel aufliegt. Solbad das Signal zum Start erklingt, laufen die Spieler die Strecke so schnell wie möglich ab – natürlich ohne die Kartoffel fallen zu lassen. Der Spieler, der es als erstes ins Ziel schafft, hat gewonnen.

Erdbeeren pflücken

Liebst du Erdbeeren genauso doll wie wir? Doch warum die rote Köstlichkeit immer nur auf dem Markt oder im Supermarkt kaufen? Geh doch einfach mal mit deiner Familie selbst zum Pflücken auf das Feld. Das macht einen riesen Spaß.

Ein Feld findest du zum Beispiel in Wehnen, gegenüber der Karl-Jaspers-Klinik.

Übrigens: Hier findest du zwei leckere Sommer-Rezepte mit Erdbeeren »

Kegeln

Kegeln kennst du bestimmt! Und wenn du keine Plastik- oder Holzkegel zur Hand hast, nimmst du einfach elf Plastikflaschen zu je 1,5 Liter und befüllst sie zur Hälfte mit Leitungswasser oder Sand. Außerdem brauchst du einen Ball, um die Kegel umwerfen zu können.

Fünf Flaschen bilden die hinterste Reihe, davor folgt eine Reihe mit drei Flaschen, davor stellst du dann zwei auf und ganz vorne an die „Spitze“ kommt die letzte Flasche. Nun müsst ihr noch eine Startlinie festlegen (zum Beispiel in fünf Metern Entfernung). Jetzt versucht ihr, nacheinander mit je drei Würfen die Flaschen (Kegel) umzuwerfen. Der, der die meisten Flaschen getroffen hat, ist der Gewinner. Wenn mehrere gleich viele Flaschen umwerfen, gibt es ein Stechen.

Radtour in und um Oldenburg

Rund um Oldenburg gibt es herrliche Strecken für eine Fahrradtour, die du zusammen mit deiner Familie unternehmen kannst. Einfach Fahrrad geschnappt, Helm auf, etwas Proviant gepackt und los geht's. Diese Routen sind unterschiedlich lang und können in verschiedenen Etappen zurückgelegt werden. Hier gibt es weitere Infos über Radtouren in und um Oldenburg »