Lecker schmecker!

Wir packen unseren Picknick-Korb und nehmen mit ...

Ein herrlich-heißer Sommertag! Da hilft nur eins: Abkühlung. Du fährst mit deinen Eltern in den schattigen Schlossgarten, mit einem Kumpel ins Freibad oder baust Zuhause im Garten ein Planschbecken auf. Und was brauchst du, damit deine Enegiereserven nach dem Planschen oder Ballspielen wieder gut gefüllt sind? Richtig: Einen Picknick-Korb mit allen möglichen Leckereien! Und was kommt zum Beispiel hinein? Das verraten wir dir hier. Am besten packst du alles in eine Kühltasche, damit das Essen schön frisch bleibt. Außerdem solltest du unbedingt an einen Müllbeutel denken, damit ihr Verpackungen und Essensreste später im Müll entsorgen könnt.

Wichtiger Hinweis: Bitte deine Eltern, dir bei der Zubereitung der Rezepte zu helfen!

Super zitronige Zitronenlimo

Du wolltest schon immer mal selber Limonade machen? Das ist ganz leicht. Mit diesem Rezept kannst du super schnell eine leckere Zitronenlimo machen und dich schon auf der Fahrt zum Picknick daran erfrischen.

Alles was Du brauchst:
3 Zitronen
3 bis 4 Esslöffel Honig
1 Liter Mineralwasser

Schneide die drei Zitronen mit einem Erwachsenen zusammen auf und presse jede der Hälften kräftig aus. Nimm Dir eine kleine Schale und verrühre den Zitronensaft gut mit dem Honig. Das Gemisch füllst Du nun in eine große Kanne oder eine dichte Schraubflasche für unterwegs. Nun musst Du das Ganze nur noch mit dem Mineralwasser auffüllen und kaltstellen. Fertig ist die frische Zitronenlimo!

Lustige Pizza-Schnecken

Du liebst Pizza und möchtest auch beim Picknick nicht darauf verzichten? Dann sind diese Pizza-Schnecken genau richtig! Sie können nicht nur nach Lust und Laune belegt werden, sondern schmecken auch kalt und können ganz einfach ohne Besteck aufgefuttert werden.

Das brauchst du:
Eine Packung fertigen Pizzateig, ein kleines Gläschen Tomatensoße (manchmal ist das auch direkt beim Pizzateig dabei), eine Packung geriebenen Käse, eine kleine Dose Mais, eine Paprika, ein paar Scheiben Salami oder Kochschinken, etwas Oregano.

Als erstes legst du den Pizzateig auf ein leicht eingefettetes oder mit Backpapier belegtes Backblech. Nun verteilst du eine dünne Schicht Tomatensoße darauf. Jetzt wird geschnibbelt: Schneide die Paprika, die Salami und/oder den Kochschinken in kleine Stücke. Verteile nun ein wenig Mais, die Paprika und die Wurst auf dem Pizzaboden und streue etwas Oregano darüber. Jetzt holst du dir am besten zwei weitere Hände zum Einrollen und gemeinsam rollt ihr die Pizza von einer langen Seite zur anderen auf. Mit einem Messer schneidet ein Erwachsener die Pizzarolle nun in daumenbreite Streifen und legt sie mit der runden Seite nach unten auf das Backblech. Etwas Käse darüber streuen und dann für 15 Minuten bei circa 200 Grad backen, danach gut auskühlen lassen. Wenn du magst, kannst du die Schnecken auch noch auf kleine Spieße stecken oder einfach so genießen!

Fluffige Quarkbrötchen

Du möchtest fürs Picknick noch eine Beilage, die gut zu allem anderen passt du dabei sooo lecker ist und auch noch ganz fix geht? Diese Quarkbrötchen mag wirklich jeder! Durch den Quark werden sie schön luftig und du kannst sie mit Marmelade, Schokocreme oder einfach so verspeisen.

Benötigt werden:
250 g Magerquark, 6 Esslöffel Milch, 6 Esslöffel Öl, 100g Zucker, ein Ei, eine Prise Salz, ein Päckchen Vanillinzucker, ein Päckchen Backpulver, 40 g Mehl

Es ist ganz leicht: Du schlägst zuerst das Ei auf und gibst das Öl und den Zucker dazu. Rühre alles glatt und gib danach den Vanillinzucker, die Prise Salz und die Milch dazu. Vermische das Mehl mit dem Backpulver und gib beides zum Teig hinzu, den du nun ordentlich mit dem Handrührgerät durchkneten kannst, während du auch den Quark hinzugibst. Forme aus dem Teig circa 15 kleine Brötchen und lege diese auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Backblech. Stelle den Ofen für ungefähr 30 Minuten auf 170 Grad Umluft, bis die Brötchen leicht braun werden. Fertig!

Erfrischender Wassermelonen-Salat

Puh, ist das heute wieder warm draußen! Genau das richtige Wetter für ein großes Stück Melone! Wusstest Du, dass Melonen zu fast 90 Prozent aus Wasser bestehen und sich deshalb super als Durstlöscher eignen? Nicht umsonst hat die Wassermelone ihren Namen verdient! Diese kannst Du nicht nur im Handumdrehen, zusammen mit einem Erwachsenen, in Stücke schneiden, sondern auch einen erfrischenden Salat daraus zaubern.

Du brauchst:
Eine halbe Wassermelone, 250 g Fetakäse, 3 Esslöffel Olivenöl, 1 Teelöffel Honig, eine Limette, einige Blättchen Minze, Pfeffer und Salz.

Zuerst scheidest du die Wassermelone in mundgerechte Stücke und gibst sie in eine Schüssel. Den Fetakäse in kleine Würfel schneiden und dazugeben. Als nächstes schneidest du die Limette auf und presst sie aus. Den Limettensaft in einer kleinen Rührschüssel mit dem Olivenöl und dem Honig gut verrühren. Etwas Pfeffer und Salz dazugeben, nochmal kräftig umrühren und dann über die Melonen- und Fetastückchen geben. Das Ganze vorsichtig umrühren. Die Minzblättchen abwaschen und vorsichtig trocken tupfen, danach kann der Salat damit dekoriert werden!

Frische Smoothies für heiße Sommertage!

Wenn es heiß ist, solltest du viel trinken. Wie wäre es mit einem erfrischenden, selbstgemachten Obst-Smoothie? Smo-Was? Ein Smoothie ist im Prinzip nichts anderes, als ein leckerer Saft aus frischen Früchten. Erlaubt ist, was schmeckt und was der Mixer klein häckseln kann: Zum Beispiel Mango, Banane, Apfel, Erdbeere und/oder Orange.

Alle Zutaten waschen beziehungsweise schälen, in grobe Stücke schneiden und nach Belieben mit etwas Honig, Limette und ganz viel Saft nach Wahl in den Mixer geben. Und wer es besonders kühl mag, gibt noch Eiswürfel hinzu. Nach ein bis zwei Minuten ist dein Smoothie fertig. Zum Mitnehmen für unterwegs füllst du ihn einfach in ein oder zwei leere Liter-Flaschen.

Leckeres Erdbeer-Joghurt-Eis

Du magst Erdbeeren? Und du liebst Eis? Dann verbinde doch beides miteinander und hol dir die Eisdiele nach Hause! Wir haben ein leckeres Erdbeer-Joghurt-Rezept für dich. Es ist ganz leicht und schmeckt einfach super! Kein Wunder – ist ja auch selbstgemacht. Frag am besten einen Erwachsenen, ob er dir hilft. Am besten machst du das Eis am Abend vorher fertig, damit es über Nacht schön fest werden kann.

Du brauchst:
250 g frische Erdbeeren, 500 g Naturjoghurt, einen Esslöffel Honig, ein Päckchen Vanille-Soße und ein Päckchen Himbeer-Brause-Pulver

Und so geht’s:
Die Erdbeeren wäschst du gründlich ab, entfernst vorsichtig das Grünzeug und halbierst sie. Dann gibst du die Erdbeeren und alle anderen Zutaten in einen Mixer und pürierst alles für etwa drei Minuten. Danach gießt du die Flüssigkeit in eine Plastikdose und verschließt diese gut. Jetzt musst du nur noch die Dose in die Tiefkühltruhe legen und mindestens fünf Stunden warten. Dann sollte das Eis gefroren sein. Und nun heißt es: An die Löffel, fertig, los!

Bunte Obst-Spieße

Für die bunten Obst-Spieße brauchst du jeweils eine Handvoll Erdbeeren, Blaubeeren und Weintrauben, einen Apfel und eine Banane. Außerdem benötigst du eine Packung Holzspieße. Das Obst gründlich waschen, Grünzeug der Erdbeeren entfernen, Erdbeeren halbieren, Apfel achteln und Banane in Scheiben schneiden. Nun spießt du jedes Obst im Wechsel auf einen Spieß, bis du acht (oder mehr) fertige Spieße hast. Lecker!

Pfannkuchen mit deiner Lieblingsmarmelade

Die besten Pfannkuchen der Welt: Ganz einfach und schnell für den Hunger, der nicht mehr warten kann :-)

Was du dafür brauchst:
Zwei Eier, drei Esslöffel Milch, zwei Teelöffel Zucker (oder Honig), eine Prise Salz und zwei Esslöffel Mehl.

Als erstes verrührst du die Eier, die Milch, den Zucker und das Salz miteinander, bis sich alles gut vermischt hat. Danach fügst du nach und nach das Mehl hinzu, Esslöffel für Esslöffel. Das ganze am besten mit einem Schneebesen. Falls du keinen hast, kannst du auch eine Gabel nehmen.

Danach nimmst du eine beschichtete Pfanne, legst ein Stückchen Butter hinein und erhitzt sie auf der mittleren Stufe (Mama oder Papa fragen!). Gib nun so viel Teig hinein, bis der Boden bedeckt ist. Jede Seite brätst du so lange an, bis sie schön goldbraun ist. Nimm einen Pfannenwender und hebe damit den Pfannkuchen etwas an, um zu sehen, ob die Unterseite schon gut ist. Wenn beide Seiten fertig sind, kannst du ihn aus der Pfanne nehmen und mit deiner Lieblingsmarmelade bestreichen. Guten Appetit!

Extra schnelles Sommermenü aus dem Supermarkt

Du möchtest mit Freunden und der Familie spontan eine Radtour inklusive Picknick machen und die Zeit ist zu knapp zum Selberkochen? Kein Problem! Hier siehst Du, welche Lebensmittel du rasch besorgen kannst, damit ihr unterwegs gut verpflegt seid. Teller braucht ihr hierfür nicht, denn alles lässt sich mit den Händen blitzschnell verputzen:

  • Weintrauben, Erdbeeren, Bananen oder Äpfel (alles gut abwaschen)
  • Möhren, Gurken, Tomaten oder Paprika (alles gut abwaschen und in Streifen schneiden)
  • Brötchen, Kekse, fertige Pfannkuchen, Mini-Muffins oder Müsliriegel
  • Käsewürfel
  • kleine Frikadellen oder Würstchen
  • gefrorenes Wassereis in einer Kühltasche
  • genügend Saftschorle oder Wasser in großen Literflaschen
  • für jeden einen Becher