Nicht nur für Eichhörnchen: Nusspfannkuchen

Sie sind das Lieblingsessen der Eichhörnchen: Nüsse. Nüsse schmecken aber nicht nur den niedlichen Nagetieren, sondern auch uns Menschen. Und wenn sie im Pfannkuchen drin sind, schmecken sie besonders gut. Das Rezept für unsere herbstlichen Nusspfannkuchen findest du hier.

Unser Tipp: Du kannst die Nusspfannkuchen mit verschiedenen Marmeladensorten essen oder mit Schokolade füllen. Oder du probierst mal unser Apfelmusrezept aus. Denn selbstgemacht schmeckt es doch immer noch am besten!

Aber Vorsicht: Wenn du etwas kochen oder backen möchtest, frage immer einen Erwachsenen, ob er dir dabei helfen kann! Denn wenn du nicht richtig aufpasst, kannst du dir in der Küche alleine ganz schön wehtun.

Zutaten für die Nusspfannkuchen:

  • 4 Eier
  • 150 Gramm Mehl
  • 100 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 250 Milliliter Wasser
  • eine Prise Salz
  • ein bisschen Öl für die Bratpfanne

Zubereitung der Nusspfannkuchen

Zuerst brauchst du eine große Schüssel in die du das Mehl, das Salz und die gemahlenen Haselnüsse reinschütten kannst. Dann nimmst du einen Löffel und vermischst alles gut miteinander.

Wenn du damit fertig bist, brauchst du eine zweite, kleinere Schüssel. Hier tust du die Eier und das Wasser rein. Jetzt fragst du am besten einen Erwachsenen um Hilfe, weil du das Ganze mit einem Mixer gut vermengen musst. Danach gießt du die Masse vorsichtig in die große Schüssel zum Mehl und den Haselnüssen und verrührst alles zu einem Teig.

Jetzt kommt das Schwierigste. Auch hier frage bitte unbedingt einen Erwachsenen, der dir helfen kann. Gebt ein bisschen Öl in eine Bratpfanne und stellt die Herdplatte auf mittlere Stufe. Wenn das Öl heiß ist, kippt ihr nacheinander jeweils ein bisschen Teig in die Pfanne und backt in dem Öl kleine Pfannkuchen aus. Wenn die untere Seite leicht braun ist, dreht ihr den Pfannkuchen mit einem Pfannenwender um und backt ihn noch einmal von der anderen Seite.

Auf deinem Teller bestreichst du deine Pfannkuchen schließlich mit Marmelade, Schokolade oder deinem selbstgemachten Apfelmus. Du kannst auch ganz kreativ sein und mit Rosinen, Apfelmus und Marmelade ein Grinsegesicht darauf malen.

Guten Appetit!
Deine Kinderredaktion