Stockbrot am Lagerfeuer

Was gibt es schöneres, als an einem ungemütlichen und kalten Herbstabend sich die Hände am Lagerfeuer zu wärmen? Fehlen darf dabei natürlich auf keinen Fall das Stockbrot, welches man super über dem Lagerfeuer backen kann. Das Rezept hierfür ist sehr einfach und du wirst sehen, es geht ganz schnell.
 

Zutaten für den Stockbrotteig:

  • 150 Gramm Quark
  • 300 Gramm Mehl
  • 6 Esslöffel Milch
  • 6 Esslöffel Öl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Stöcke, um die du das Stockbrot wickeln kannst

Zubereitung des Stockbrotes:

Als erstes brauchst du eine große Schüssel, in die du alle Zutaten gibst. Diese kannst du dann mit einem Löffel miteinander vermischen. Lass den Teig kurz aufquellen. Während ein Erwachsener das Lagerfeuer entzündet, kannst du vorsichtig beginnen, den Stockbrotteig um die Stöcker zu wickeln. Nimm hierfür ein Stück des Teiges und rolle ihn zu einer Wurst. Diese kannst du dann um die Spitze vom Stock wickeln und leicht andrücken, so dass der Teig nicht abfällt, wenn du ihn über das Feuer hältst. Halte das Stockbrot nicht direkt in die Flamme, da es sonst schnell verbrennt und gehe nicht zu dicht an das Feuer heran. Wenn das Brot eine gold-bräunliche Färbung annimmt, ist es fertig und du kannst es essen. Pass auf, da es von innen noch heiß sein könnte!

Wichtig: Bei allem sollten dir auf jeden Fall deine Eltern helfen, besonders beim Backen des Stockbrotes über dem Feuer, da dies viele Gefahren mit sich bringen kann.