Was macht das Amt für Kultur, Museen und Sport?

Kultur ist im weitesten Sinne eigentlich alles, was Menschen selbst gestalten. Sich um alles Kulturelle in einer Großstadt wie Oldenburg zu kümmern, wäre natürlich für ein kleines Amt zu viel Arbeit. Deswegen beschäftigen wir uns mit ganz bestimmten Bereichen. Zum Beispiel sorgen wir dafür, dass Geld da ist, um Künstlerinnen und Künstler und ihre Ideen zu unterstützen. Dabei passen wir gleichzeitig auf, dass dieses Geld vernünftig ausgegeben wird. Außerdem organisieren wir von hier aus verschiedene kulturelle Veranstaltungen und sind auch zuständig für die Musikschule, die Stadtbibliothek und das Kulturbüro. Die findest du in Oldenburg alle ganz nah bei einander: alle rund um das altehrwürdige Gebäude auf dem Bild, das Kulturzentrum PFL in der Peterstraße 3. Dort findest du auch das Amt für Kultur und Sport.

Wie der Name schon sagt, kümmern wir uns um zwei weitere große Bereiche: die Museen und den Sport. Was wir dort alles machen, erfährst du auf den Seiten Museen » und Sport »

Musikschule

Gleich um die Ecke in der Leo-Trepp-Straße wird Musik gemacht! Schlaue Wissenschaftler haben herausgefunden: Musik macht nicht nur froh, sondern fördert auch Fantasie, Konzentration, Bewegung und vieles mehr. „Musik von Anfang an“ ist deswegen unser Motto, denn jedes Kind und jeder Jugendliche ist musikalisch, das haben wir bereits festgestellt. Bei uns sollen alle ihren eigenen Weg zur Musik finden. Darum bietet die Musikschule einen musikalischen Start für jede Altersstufe an:

Für die Erstklässler beispielsweise gibt es die „Musikalische Grundausbildung“ – ein Elementarkurs, in dem du erste musikalische Erfahrungen sammeln kannst. Natürlich kannst du auch gleich mit einem Instrument loslegen: Vom Klavier kannst du über Blas- und Streichinstrumente bis hin zu E-Gitarre und Schlagzeug fast jedes Instrument lernen, im Einzelunterricht oder in der Gruppe. Wer sich noch nicht gleich entscheiden kann oder will, für den gibt es jede Menge Schnupperkurse.

Und weil Musik in der Gruppe am meisten Spaß macht, kannst du natürlich in einem der vielen Musikschulensembles mitmachen – ob ganz klassisch im Orchester, im Streicher- oder Bläserensemble, ob Klassik oder Abrocken in der Band – ganz wie du willst! Oder hast du Lust auf Musiktheater? Bei Theatrix oder der Musiktheaterwerkstatt kannst du Bühnenluft in einer Musicalproduktion schnuppern. Die Stücke entwickelst du zusammen mit erfahrenen Theaterpädagogen selbst!

Kulturbüro

Wir sind keine langweilige Behörde. Wir sind eine Behörde, die sich für viele einsetzt. Das Kulturbüro vermietet zum Beispiel das große Haus in der Peterstraße mit seinen sechs Säulen, das PFL. Damit hilft es, die Musiktheaterwerkstatt, das Kindermusikfestival oder die KIBUM für dich zu veranstalten. Im PFL findest du auch das Literaturbüro, das Schriftstellerinnen und Schriftstellern hilft und Lesungen für Erwachsene durchführt.

Außerdem arbeiten wir im Kulturbüro daran, dass ihr selbst Kultur machen könnt! Wir bringen Schulen und Kitas mit Künstlerinnen und Künstlern zusammen, damit ihr Theater, Musik, Tanz, Zirkus, Kunst und mehr ausprobieren könnt. Dafür haben wir zum Beispiel den „kubipool“ entwickelt, eine Art Partnerbörse für kulturelle Bildung im Internet, wo sich Menschen und Einrichtungen vorstellen, die gern Kunst mit Kindern und Jugendlichen machen. Schaut doch mal rein!

In unserem Haus in der Peterstraße 23, gegenüber der großen Peterkirche kümmern wir uns auch um verschiedene Preise für überzeugende Künstlerinnen und Künstler und mutige Menschen unserer Zeit. Eine ganz bekannte Auszeichnung ist zum Beispiel der Carl-von-Ossietzky-Preis. Er erinnert an einen mutigen deutschen Journalisten und Schriftsteller, der vor dem Zweiten Weltkrieg immer seine Meinung geschrieben hat und deswegen von seinen Gegnern ins Gefängnis geworfen wurde.

Weiter sorgen wir dafür, dass die Politikerinnen und Politiker aus dem Stadtrat wichtige Entscheidungen über kulturelle Aufgaben treffen können, denn wir unterstützen den Kulturausschuss. Darin sind die Menschen aus der Politik vertreten, die sich besonders stark für die Kultur interessieren und einsetzen.

Bibliotheken

„Lesen – Lernen – Leben“ ist das Motto in der Stadtbibliothek Oldenburg, und das macht tatsächlich ganz großen Spaß! Nicht nur Bücher kannst du hier ausleihen, auch Filme, Hörbücher, Musik und Spiele. Und falls du nicht in der Nähe der Stadtbibliothek oder der Kinderbibliothek am PFL (beide sind in der Peterstraße) wohnst, gibt es noch die Bibliotheken der Stadtteile in Eversten, am Flötenteich, in Kreyenbrück und in Ofenerdiek. Für die ganz „Faulen“ gibt es sogar ein kleines Angebot über das Internet. Mit der so genannten Onleihe kannst du direkt Bücher und Filme über den Computer zu Hause lesen und ansehen. So zum Beispiel das kleine Bilderbuchkino „Keine Angst, kleiner Hase“. 

KIBUM

Allen Leseratten – und denen, die es werden wollen – empfehlen wir die KIBUM! Das ist die Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse, die jedes Jahr im November im PFL stattfindet. Mehr als 2000 neue Bücher warten darauf, von dir entdeckt zu werden: Bilderbücher, Geschichten zum Vorlesen, Sachbücher, Krimis, Pferdebücher, Jugendromane, Hörbücher und so weiter. Ausleihen kann man die Bücher zwar nicht, aber man kann sie sich ja zu Weihnachten wünschen (das dauert dann gar nicht mehr so lange). Außerdem gibt es noch einen Multimediaraum und einen Hörbuchraum, da kannst du Spiele ausprobieren oder Hörbücher testen.