KliX3-Projekt

Bundesweites Projekt begleitet private Haushalte – Auftaktveranstaltung am 27. Juni im CORE

Wege zum klimaneutralen Leben: Teilnehmende für Langzeitforschung gesucht

Jede und jeder Einzelne kann einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Aber reicht das für ein klimaneutrales Leben? Welche Maßnahmen sind wirksam und welche passen zur aktuellen Lebenssituation? Das Projekt KliX3 führt in Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt und der Universität Freiburg die erste bundesweite Langzeitstudie zur CO2-Bilanz privater Haushalte durch. Erforscht wird, wie man klimaneutral leben kann, welche Klimaschutzmaßnahmen typischerweise umgesetzt werden, welche Hindernisse und Erfolge sich in der Alltagspraxis zeigen.

Oldenburg ist eine von 30 Partnerkommunen

Oldenburg ist als eine von 30 Partnerkommunen beteiligt und lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an der Studie ein. Einmal pro Jahr ermitteln die KliX3-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer den eigenen CO2-Fußabdruck mit dem Rechner des Umweltbundesamtes. Zusätzlich können alle Teilnehmenden bei Interesse aus verschiedenen Bildungsmaterialien wählen, darunter:

  • die interaktive KliX3-Toolbox zur Erstellung eines persönlichen Klimaplans,
  • die Broschüre „Wege zum klimaneutralen Leben“,
  • eine Online-Workshopreihe mit Raum für Vertiefung und Erfahrungsaustausch sowie
  • Unterstützung bei einer Tätigkeit als KliX3-Multiplikatorin oder Multiplikator.

Die Bürgerinnen und Bürger erhalten damit ein motivierendes Klimaschutz-Paket. Gleichzeitig trägt die Stadt Oldenburg zum Erkenntnisgewinn im Bereich Klimaschutz bei und unterstützt die Forschung.

Wie kann man mitmachen?

Die Auftaktveranstaltung findet am Donnerstag, 27. Juni 2024, von 17.30 bis 19 Uhr im Auditorium 01 im CORE Oldenburg, in der Heiligengeiststraße 6-8, statt. Die Teilnahme ist kostenlos, bis zum 24. Juni 2024 ist eine verbindliche Anmeldung dazu möglich. Anschließend können alle Interessierten entscheiden, ob sie beim Projekt mitmachen möchten. Auf der KliX3-Projektwebsite » sind das Anmeldeformular zur Auftaktveranstaltung und weitere Informationen zum Projekt zu finden. Rückfragen können auch per E-Mail an kontakt[at]klix3.de gestellt werden.

Was erwartet die Teilnehmenden?

Nicht jede Idee kann und möchte von jeder Person umgesetzt werden – und das ist auch gar nicht nötig. KliX3 unterstützt dabei, die nächsten möglichen, relevanten kleinen und großen Schritte für die Teilnehmenden herauszufiltern. Das Projekt nimmt sogenannte „Big Points“ mit großer Hebelwirkung in den Blickpunkt und rät zu Gelassenheit insbesondere bei „Peanuts“, die vergleichsweise wenig Effekt für den Klimaschutz haben. Engagierte Menschen sollen ein praxiserprobtes Werkzeug an die Hand bekommen, wie man Spaß und Freude mit Wirksamkeit beim Klimaschutz verknüpfen kann. Per Gamification-Ansatz und Austauschmöglichkeit soll es Spaß machen, die wissenschaftlich fundierten Anregungen zur Umsetzung von „Einfach mal machen“-Tipps bis zu ambitionierten Maßnahmen auf das eigene Leben anzuwenden. „Für den sich eventuell meldenden inneren Schweinehund haben wir die Handlungsoptionen mit Erkenntnissen aus der Umweltschutzpsychologie unterlegt“, schmunzelt Luzia Walsch, Psychologin und Projektmanagerin der kommunalen Kampagne bei KliX3.

Die inhaltliche Grundlage von KliX3 bietet der vom Verein 3 fürs Klima entwickelte „Dreiklang fürs Klima“ mit den folgenden Elementen:

  • CO2-Bilanz erstellen mit dem Rechner des Umweltbundesamts,
  • Fußabdruck verkleinern mit kleinen und großen Maßnahmen im Alltag sowie
  • Handabdruck vergrößern mit Engagement, klimagerechter Kompensation und Geldanlage für den Klimaschutz.

Blick aufs große Ganze

Das Klimaschutzziel in Oldenburg ist klar formuliert: klimaneutral bis 2035. Damit das gelingt, muss der Ausstoß von Treibhausgasen möglichst auf null reduziert werden. Wichtig dafür ist die Umsetzung der Klimaschutzmaßnahmen aus dem städtischen Klimaschutzplan Oldenburg 2035 ». Zusätzlich ist das Engagement jeder und jedes Einzelnen gefragt. Die Teilnahme am Projekt KliX3 kann hier einen Einstieg bieten, klimafreundliches Verhalten in den Alltag einzustreuen und den Effekt am eigenen Beispiel mitzuerleben.

Mehr erfahren

Wer noch mehr über das Projekt erfahren möchte, kann sich über die KliX3-Projektwebsite » informieren. Aktuelles zum Thema Klimaschutz in Oldenburg finden Sie auf den Seiten zum Klimaschutz ». Fragen zum städtischen Klimaschutz können gerne per E-Mail an klima[at]stadt-oldenburg.de gerichtet werden.

Zuletzt geändert am 6. Juni 2024