Öffentliche Unterrichtung zu den Grundzügen der Planung

Vorhabenbezogener Bebauungsplan 63 (westlich Schramperweg)

Ziel der Planung ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Bau von Einfamilienhäusern im Plangebiet zu schaffen.

Um die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung gemäß § 3 Absatz 1 des Baugesetzbuches (frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit) in Verbindung mit dem Planungssicherstellungsgesetz (PlanSiG) zu unterrichten, wird der Vorentwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes 63 in der Zeit vom 10. Juni bis 1. Juli 2021 ins Internet gestellt. Neben der Einsichtnahme wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Über die Ziele und Zwecke der Planung können Sie sich hier informieren »

Auch Kinder und Jugendliche sind Teil der Öffentlichkeit.

Ergänzend können die genannten Unterlagen im oben genanntern Zeitraum auch im Stadtplanungsamt, Technisches Rathaus, Industriestraße 1a,  zweites Obergeschoss, 26121 Oldenburg (Oldb), während der Dienststunden eingesehen werden. Für eine Einsichtnahme im Stadtplanungsamt sind unter Beachtung der geltenden Beschränkungen sozialer Kontakte zur Eindämmung der Corona-Pandemie die nachfolgenden Regelungen einzuhalten:

Um Wartezeiten vor Ort aus Gründen des Infektionsschutzes (Coronavirus SARS-CoV-2) zu vermeiden, wird dringend empfohlen, einen Termin für die Einsichtnahme telefonisch unter der Telefonnummer (0441) 235-2673 (telefonische Erreichbarkeit montags bis freitags 8 bis 12.30 Uhr sowie montags bis donnerstags von 13.30 bis 15.30 Uhr) zu vereinbaren. Unter dieser Telefonnummer sowie per E-Mail (stadtplanung(at)stadt-oldenburg.de) können auch Fragen zur Planung gestellt werden, die zeitnah beantwortet werden.

Öffentliche Unterrichtung zu den Grundzügen der Planung

Änderung 4 des Bebauungsplanes N-580 (Nordtangente)

Ziel der Planung ist die Steuerung des Einzelhandels entsprechend den Zielen des Einzelhandelsentwicklungskonzeptes (EEK 2015).

Um die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung gemäß § 3 Absatz 1 des Baugesetzbuches (frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit) in Verbindung mit dem Planungssicherstellungsgesetz (PlanSiG) zu unterrichten, wird der Vorentwurf der Änderung 4 des Bebauungsplanes N-580 in der Zeit vom 28. Juni bis 16. Juli 2021 ins Internet gestellt. Neben der Einsichtnahme wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Im Veröffentlichungszeitraum können Sie sich über die Ziele und Zwecke der Planung hier informieren »

Auch Kinder und Jugendliche sind Teil der Öffentlichkeit.

Ergänzend können die genannten Unterlagen im oben genanntern Zeitraum auch im Stadtplanungsamt, Technisches Rathaus, Industriestraße 1a,  zweites Obergeschoss, 26121 Oldenburg (Oldb), während der Dienststunden eingesehen werden. Für eine Einsichtnahme im Stadtplanungsamt sind unter Beachtung der geltenden Beschränkungen sozialer Kontakte zur Eindämmung der Corona-Pandemie die nachfolgenden Regelungen einzuhalten:

Um Wartezeiten vor Ort aus Gründen des Infektionsschutzes (Coronavirus SARS-CoV-2) zu vermeiden, wird dringend empfohlen, einen Termin für die Einsichtnahme telefonisch unter der Telefonnummer (0441) 235-2673 (telefonische Erreichbarkeit montags bis freitags 8 bis 12.30 Uhr sowie montags bis donnerstags von 13.30 bis 15.30 Uhr) zu vereinbaren. Unter dieser Telefonnummer sowie per E-Mail (stadtplanung(at)stadt-oldenburg.de) können auch Fragen zur Planung gestellt werden, die zeitnah beantwortet werden.