Informationen zur aktuellen Corona-Krise

Veranstaltungen abgesagt!
Alle Veranstaltungen des inForums werden aufgrund der aktuellen Corona-Krise ab sofort und vorerst bis auf Weiteres abgesagt!

Anmeldetermin verschoben!
Anmeldungen für alle Veranstaltungen des inForums im neuen Semester werden aufgrund der aktuellen Corona-Krise auf unbestimmte Zeit verschoben.

Kaffe-Kuchen-Kino

Einmal im Monat, mittwochs, werden im Casablanca-Kino Filme gezeigt. Vor den Filmen gibt es im Foyer des Casablanca für die Besucherinnen und Besucher jeweils eineTasse Kaffee oder Tee und ein Stück Kuchen.
Achtung neuer Preis! Der Eintritt kostet inklusive Kaffee und Kuchen 7,50 Euro
Anmeldeverfahren:
Bitte melden Sie sich telefonisch beim ServiceCenter der Stadt Oldenburg 0441 235-4444 oder über das Onlineformular bis Donnerstag 12 Uhr vor der jeweiligen Veranstaltung an. Ihre Anmeldung ist damit verbindlich. Die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum und Uhrzeit erfasst und danach werden auch die Plätze vergeben. Zuerst werden die hinteren und dann die vorderen Plätze vergeben. Die reservierten Karten können bereits ab Dienstag vor der Veranstaltung zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Casablanca-Kinos abgeholt werden. Am Tag der Veranstaltung müssen die reservierten Karten bis 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abgeholt werden. Bereits verkaufte Karten können leider nicht wieder zurück genommen werden.
Wir bitten um eine ABMELDUNG, falls Karten nicht in Anspruch genommen werden können, damit Personen von der Warteliste nachrücken können und damit der bestellte Kuchen nicht weg geworfen werden muss!

 

C3 // Das perfekte Geheimnis

Von Bora Dagtekin mit Elyas M'Barek, Florian David Fitz, Jella Haase, Karoline Herfurth, Frederick Lau, Jessica Schwarz und anderen, Deutschland 2019, 111 Minuten
Drei Frauen. Vier Männer. Sieben Telefone. Und die Frage: Wie gut kennen wir unsere Liebsten wirklich? Wie ehrlich sind wir zueinander? Spontan entschließen sich die Freunde zu einem Spiel. Alle legen ihre Smartphones auf den Tisch und alles wird geteilt: Nachrichten werden vorgelesen, Telefonate mitgehört. Was als harmloser Spaß beginnt, artet bald zu einem großen Durcheinander aus – voller Über-
raschungen, Wendungen und Offenbarungen.
Mittwoch, 10. Juni 2020
Beginn 14.30 Uhr
mit Anmeldung
Anmeldung aktuell nicht möglich!

C4 // Über Grenzen

Dokumentarfilm von Johannes Meier und Paul Hartmann mit Margot Flügel-Anhalt; Deutschland 2019, 110 Minuten
Mit 64 Jahren setzt sich Margot zum ersten Mal auf ein Motorrad – und fährt einfach los: Von ihrem kleinen Dorf in Nordhessen aus 117 Tage und 18.046 km lang mit einem 125er Motorrad durch Zentralasien. Sie überquert nicht nur die Grenzen von 18 Ländern, sondern auch die zwischen Menschen von fremder Sprache und Kultur.
Mittwoch, 15. Juli 2020
Beginn 14.30 Uhr
mit Anmeldung
Anmeldung aktuell nicht möglich!

C5 // Nurejew – The White Crow

Von Ralph Fiennes mit Oleg Ivenko, Adèle Exarchopoulos, Ralph Fiennes, Louis Hofmann und anderen Großbritannien/ Frankreich/Serbien 2019, 127 Minuten
Beruhend auf wahren Ereignissen, erzählt Regisseur Ralph Fiennes die unglaubliche Geschichte des legendären sowjetischen Ballettstars Rudolf Nurejew, der – rebellisch und neugierig – 1961 während einer Tournee des Leningrader Kirow-Balletts auf spektakuläre Art flieht und in Paris politisches Asyl beantragt. Damit beginnt ein höchst riskantes Katz- und Mausspiel mit dem sowjetischen Geheimdienst … In der Rolle Nurejews brilliert der ukrainische Balletttänzer Oleg Ivenko.
Mittwoch, 12. August 2020
Beginn 14.30 Uhr
mit Anmeldung
Anmeldung aktuell nicht möglich!

C6 // Judy

Von Rupert Goold nach Peter Quiters Stück „End of the Rainbow“. Mit Renée Zellweger, Jessie Buckley und anderen, Großbritannien 2019, 118 Minuten
Renée Zellweger darf als Judy Garland alles geben und zeigt mit einer oscarreifen Leistung, was sie kann: Sie schlüpft in die Persönlichkeit des Stars, streift sich Judy Garlands Geschichte über und wird ihr unglaublich ähnlich. Rupert Goolds Biopic ist ein gelungenes Melodram, das ohne jeden Kitsch auskommt und dennoch ans Herz geht. Das liegt vor allem an der Musik, wunderbar interpretiert von Renée Zellweger selbst, in der sich das Leben des Stars zu spiegeln scheint.
Mittwoch, 16. September 2020
Beginn 14.30 Uhr
mit Anmeldung
Anmeldung aktuell nicht möglich!