Betreuungsstelle der Stadt Oldenburg

Stadt sucht Berufsbetreuerinnen und Berufsbetreuer

Die Betreuungsstelle der Stadt Oldenburg sucht Berufsbetreuerinnen und Berufsbetreuer, die Erwachsene mit körperlicher, seelischer oder geistiger Behinderung beziehungsweise psychischer Erkrankung im Alltag unterstützen. Dazu findet am Donnerstag, 26. September 2019, ab 16 Uhr eine Informationsveranstaltung für Interessierte im Kreativlabor (Bahnhofstraße 11) in Oldenburg statt. Es wird ein Berufsbetreuer anwesend sein, der aus seinem Arbeitsfeld und -alltag berichtet.

Was machen Berufsbetreuerinnen und Berufsbetreuer?
Berufsbetreuerinnen und Berufsbetreuer werden vom Betreuungsgericht Oldenburg bestellt. Die selbständig ausgeübte Tätigkeit geht mit der Übernahme einer rechtlichen Vertretung und Organisation für einen anderen Menschen einher. Unter Berücksichtigung der Wünsche und Lebensvorstellungen der betreuten Person werden zum Beispiel notwendige Hilfen organisiert, Anträge gestellt oder finanzielle Dinge geregelt. Wünschenswert ist es, wenn Interessierte einen beruflichen pädagogischen Hintergrund mitbringen, die Berufsbetreuung kann jedoch auch für Personen aus anderen Bereichen möglich sein.

Anmeldung und weitere Informationen
Eine Anmeldung per E-Mail ist bis spätestens Freitag, 20. September 2019, erforderlich an betreuungsstelle(at)stadt-oldenburg.de. Informationen gibt es bei Eric Thormählen von der Betreuungsstelle der Stadt Oldenburg unter Telefon 0441 235-2503.

Hier lesen Sie mehr über die Betreuungsstelle und die Beratung ehrenamtlicher Betreuerinnen und Betreuer »