Weiterer Corona-Ausbruch soll verhindert werden

Gesundheitsamt beantwortet Unternehmensanfragen

Die Stadt Oldenburg bietet auch für Unternehmen einen Beratungsservice im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie an. Konkret berät das Gesundheitsamt seit Dezember 2020 Arbeitgeber aus der Stadt Oldenburg bei Fragen im Zusammenhang mit an Covid-19 erkrankten Beschäftigten. Beim Auftreten von Corona-Erkrankungen sollten sich Unternehmen möglichst zeitnah nach dem Bekanntwerden informieren, wie weiter vorzugehen ist. Anfragen können per E-Mail an gesundheitsamt(at)stadt-oldenburg.de gerichtet werden. Telefonische Anfragen werden vom städtischen ServiceCenter per Telefon unter 0441 235-4444 entgegen genommen. Dr. Holger Petermann, Leiter des Gesundheitsamtes, ergänzt: „Wichtig ist, dass sehr rechtzeitig die richtigen Schritte eingeleitet werden, nur so kann der Pandemie begegnet werden.“

Personalausfälle vorbeugend verhindern

Schnelle personelle und organisatorische Maßnahmen innerhalb betroffener Firmen können weitere Personalausfälle vorbeugend verhindern und somit auch das Unternehmensrisiko reduzieren. Besonders wichtig sind generell das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung, die Einhaltung von Abstandsregelungen und die Vermeidung von größeren Menschenansammlungen. Auch die verstärkte Wahrnehmung von Homeoffice-Lösungen oder die Bildung von autarken Arbeitsteams werden von vielen Unternehmen bereits genutzt.