Kommunaler Aktionsplan gegen Gewalt an Frauen* und Häusliche Gewalt

Sexualisierte Gewalt im Sport

Im Forschungsprojekt „Safe Sport“ der Sporthochschule Köln wurden Ausmaß und Formen sexualisierter Gewalt im Sport untersucht. Die Ergebnisse zeigen, „dass sexualisierte Gewalt im Bereich des organisierten Leistungs- und Wettkampfsports genauso präsent ist, wie in der Allgemeinbevölkerung.“ 48 Prozent der weiblichen Befragten (bei männlichen Befragten 24 Prozent) gaben an, bereits sexuell übergriffiges Verhalten im Sport erlebt zu haben. Allerdings ist „in Vereinen mit einer klar kommunizierten Kultur des Hinsehens und der Beteiligung das Risiko für alle Formen sexualisierter Gewalt signifikant geringer.“ („Safe Sport – Schutz von Kindern und Jugendlichen im organisierten Sport in Deutschland.“ Deutsche Sporthochschule Köln, Seite 8-11)

Wer ist mit dem Thema vertraut?

Das ist zu tun

  • Weiterfinanzierung der Honorarkraft im Präventionsrat
  • Schulungen für Trainer*innen
  • Runder Tisch für Stadtsportbund und Fachberatungsstellen
  • Finanzielle Absicherung von Beratungsangeboten für über 27-jährige.