Nach dem Jubiläum fliegen Späne

Zur Feier des 30-jährigen Bestehens hatte das Gleichstellungsbüro die Jubiläumsgäste um Spenden für den gemeinnützigen Verein „Fliegende Späne – Holzwerkstatt für Frauen“ gebeten. Zahlreiche Gäste erfüllten diesen Wunsch, und die Gleichstellungsbeauftragten Wiebke Oncken und Renate Vossler übergaben nun einen Scheck in Höhe von 700 Euro in den Räumen der Holzwerkstatt für Frauen. Die Vereinsfrauen bedankten sich ausdrücklich bei den Spenderinnen und Spendern. „Wir freuen uns sehr, dass wir nach dem Umzug unsere neuen Räume jetzt mit weiteren Exzenterschleifern und einer weiteren Werkbank ergänzen können. Ganz herzlichen Dank an alle, die dies möglich machten“, unterstreicht Gudrun Böttger, Vereinsfrau von „Fliegende Späne e.V.“

Der Verein „Fliegende Späne – Holzwerkstatt für Frauen e.V.“ » wurde im Jahr 2003 gegründet. Ihm gehören etwa 20 Frauen unterschiedlichen Alters an, die verschiedene Kompetenzen und Interessen (handwerklich, sozial, künstlerisch, wissenschaftlich) mitbringen. Sie machen Frauen und Mädchen im Umgang mit Handwerkzeugen und Maschinen vertraut und ermöglichen ihnen kreative Arbeiten mit Holz. Seit Juli dieses Jahres ist der Verein in seiner neuen Werkstatt in der Kortlangstraße 8 zu finden.

von links nach rechts:
Renate Vossler und Wiebke Oncken vom Gleichstellungsbüro
Sonja Fröhlich, Traute Martens, Corina Fuhrmann und Gudrun Böttger, Vereinsfrauen von Fliegende Späne e.V.