4. Diversity-Tag in Oldenburg

Am Dienstag, 30. Mai 2017 veranstaltete die Stadt Oldenburg den bereits vierten Oldenburger Diversity-Tag.

Der Diversity-Tag, der dieses Mal in den Räumlichkeiten der Polizeidirektion Oldenburg stattfand, hat es sich zum Ziel gemacht, die Vielfalt in Unternehmen, in sozialen und kulturellen Einrichtungen und im öffentlichen Sektor zu fördern.


Vor über 100 Gästen hat die Stadt Oldenburg zusammen mit dem CSD Nordwest – Lust e.V. und dem Völklinger Kreis erneut ein Zeichen für Vielfalt gesetzt. Schirmherr der Veranstaltung war die Polizeidirektion Oldenburg.

Höhepunkt des Abends war die Unterzeichnung der Charta der Vielfalt durch weitere Oldenburger Unternehmen. Die Charta der Vielfalt ist eine Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ist Schirmherrin. Ziel dieser Initiative ist die Beförderung der Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt („Diversity“) in der Unternehmenskultur in Deutschland.

Mittlerweile 51 Unterzeichner in Oldenburg

Weitere Unternehmen und Einrichtungen haben die Charta der Vielfalt unterschrieben, um ein Zeichen für die Förderung und Wertschätzung von Vielfalt im eigenen Unternehmen zu setzen:

  • die CEWE Stiftung & Co. KGaA
  • das Ikea Einrichtungshaus in Oldenburg
  • die Integrative Jugendhilfe Michnik
  • Kleine Raupen gUG
  • das Oberlandesgericht Oldenburg
  • die Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH
  • die Rechtsanwälte Landowski und Wendt
  • Sabine Mohrmann Gesundheit unternehmen!
  • die Schwarzseher GmbH
  • New Data Services
  • Stockwerk2 Agentur für Kommunikation GmbH
  • und das Studentenwerk Oldenburg.

Spontan schlossen sich die Nordwest-Zeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG sowie die Oldenburger Improtheatergruppe „12 Meter Hase“ an.

Insgesamt haben somit nun 51 Unternehmen und Organisationen mit Sitz in Oldenburg die Charta der Vielfalt unterzeichnet.

Allgemeine Informationen zur Charta der Vielfalt gibt es hier »

Anmeldung zum 4. Diversity-Tag Oldenburg

Die Veranstaltung ist kostenlos und öffentlich. Bitte melden Sie sich zur besseren Vorbereitung hier» über unser Online-Formular oder telefonisch unter 0441 235-4444 beim ServiceCenter der Stadt Oldenburg an.
Natürlich können Sie gerne auch noch spontan an der Veranstaltung teilnehmen.

Hinweis
Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich, eine rollstuhlgerechte Toilette ist vorhanden.

Mediale Rückschau

Hier » finden Sie verschiedene Berichterstattungen zum 1. Diversity-Tag in Oldenburg.

Zufriedene Gesichter beim Gruppenfoto der Neu-Unterzeichner der Charta der Vielfalt am 17. Juni 2015

Letzter Tagesordnungspunkt der Veranstaltung war die Unterzeichnung der Charta der Vielfalt durch insgesamt elf Firmen / Einrichtungen, die ihre Selbstverpflichtung hiermit dokumentieren wollten. Moderator Gerd Kirchhoff gab jedem und jeder Einzelnen kurz die Gelegenheit, sich und seine Motivation für diesen Schritt zu erläutern. Mit zufriedenen Gesichtern fanden sich anschließend alle zu einem gemeinsamen Foto unter den Logos der Unterzeichner zusammen.

Hintere Reihe (von links nach rechts): Dirk Thole (BTC AG), Wolfgang Hündling (Gemeinnützige Werkstätten Oldenburg), Hans Jablonski (Gründungsmitglied des Vereins Charta der Vielfalt), Gerd Hartwig (Volksbank Oldenburg eG), Enno Albers (Oldenburgische Landesbank AG), Rainer Krause (BüFa), Christian Becker (expertum), Christiane Post (Oldenburgisches Staatstheater), Andreas Gögel (Volkhochschule Oldenburg), Susanne Jungkunz, Inklusionsbeauftragte Stadt Oldenburg), Gerd Kirchhoff, (Moderator, Völklinger Kreis e.V.)

Vordere Reihe (von links nach rechts): Thorsten von Beyme-Wittenbecher (Vorsitzender Völklinger Kreis e.V.), Jörg Hatscher (Taxi Hatscher und INTAX), Andreas Wegener (Selam Lebenshilfe)

Oldenburg ist eine weltoffene und tolerante Stadt, hat eine unternehmensfreundliche Infrastruktur und zeichnet sich als attraktiver Wirtschaftsstandort aus. Gemeinsam mit den maßgeblich Entscheidenden aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft soll in Zukunft aktiv daran gearbeitet werden, das Bewusstsein hierfür zu stärken und auszubauen. Der Diversity-Tag soll mit wechselnden Kooperationspartnern und mit unterschiedlichen Schwerpunkten ein wichtiger Baustein hierbei sein. Zu einer Auftaktveranstaltung in diesem Jahr luden die Stadt Oldenburg und der Völklinger Kreis e.V.  herzlich ein.

Nach einer Begrüßung durch Oberbürgermeister Jürgen Krogmann und VK-Vorstand Torsten von Beyme-Wittenbecher gab es eine hochrangig besetzte Podiumsrunde zum Thema mit verschiedenen Rede-Impulsen. Rund 80 Teilnehmer ließen sich inspirieren und diskutierten mit den Vertretern der Podiumsrunde. Bei einem anschließenden Get together standen Begegnung, Austausch und Networking im Vordergrund. Der 1. Diversity-Tag Oldenburg fand anlässlich des 3. Deutschen Diversity-Tages als offizielle regionale Veranstaltung der Charta der Vielfalt im Rahmenprogramm des diesjährigen Christopher Street Day Oldenburg (CSD) statt. Während der Veranstaltung konnten Oldenburger Unternehmen/Organisationen die Charta der Vielfalt öffentlichkeitswirksam unterzeichnen. Betriebe, die 'Diversity' in ihrer Unternehmensphilosophie festgeschrieben und bereits umgesetzt haben oder dies künftig tun möchten, hatten hier die Gelegenheit, ihr Engagement durch eine Selbstverpflichtung zu Toleranz und Vielfalt zu unterschreiben.

Sie möchten die Charta der Vielfalt auch unterzeichnen?
Hier finden Sie Informationen zur Unterzeichnung »

Kontakt

Heinz Pietruschka
Kulturbüro
26105 Oldenburg
E-Mail: diversity(at)stadt-oldenburg.de

Kontakt

Heinz Pietruschka
Kulturbüro
26105 Oldenburg
E-Mail: diversity(at)stadt-oldenburg.de

 

Stimmen und Rahmenprogramm

„Diversity heißt für uns als Stadt, die Potentiale aller Menschen in unserer Gesellschaft ernst zu nehmen und ihre Vielfältigkeit als Motor für Entwicklung zu begreifen, und genau deshalb niemanden aufgrund des Geschlechts, des Alters, der Hautfarbe, Religion, Herkunft, Behinderung, sexueller Orientierung oder Identität auszuschließen“, sagte Susanne Jungkunz von der Stadt Oldenburg. „Beim Oldenburger Diversity-Tag bleibt es aber nicht bei der symbolischen Unterzeichnung der Charta: Fast alle Unternehmen treffen sich seit einem Jahr regelmäßig im Diversity-Netzwerk. Newcomer bekommen von alten Hasen solidarisch Unterstützung beim Aufbau ihres Diversity-Managements.“

Polizeipräsident Johann Kühme betonte, dass sich der Polizei vielerlei Chancen und Möglichkeiten durch die individuelle Vielfalt der Menschen eröffnen. Aber auch als Dienstherr trage man Verantwortung für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Veranstaltung wurde durch die Jazz Combo des Polizeiorchesters Niedersachsen musikalisch begleitet. Die Moderation übernahmen Maike Fokken, VIEROL AG und Claus Spitzer-Eversmann, Mediavanti GmbH.

ERROR: Content Element with uid "77189" and type "media" has no rendering definition!

17:00 Uhr Ankommen und Stehcafé
17:20 Uhr Eröffnung durch Oberbürgermeister Jürgen Krogmann
17:30 Uhr Grußwort Torsten von Beyme-Wittenbacher (VK-Vorstand)
17:45 Uhr "Best Practise in Oldenburger Unternehmen" mit Diskussionsrunde Dirk Thole (Vorstand BTC AG)
18:15 Uhr Martin Podszus (Carl von Ossietzky Universität)
18:45 Uhr Hans W. Jablonski (Vertreter und Mitbegründer der Initiative der Charta der Vielfalt e.V. und Diversity-Experte) Unterzeichnung der Charta der Vielfalt durch neue Unterzeichner
19:00 Uhr Get together + Ausklang + Buffet