Wertefächer

Mit dem Oldenburger Wertefächer möchten wir Ihnen einen Ratgeber an die Hand geben, der Sie zum Grübeln, Stirnrunzeln, Schmunzeln und vor allem zum Nachfragen anregen soll.

Im Rahmen der Erstellung der Vorschläge zum „Kommunalen Aktionsplan Inklusion“ hat die Arbeitsgruppe „Inklusive Werte“ versucht, die Werte zu erarbeiten, die als allgemein inklusiv für Oldenburg gelten können. Als Wert versteht die Gruppe dabei das, was wichtig ist und in jedem Fall vorhanden sein muss, wenn wir eine inklusive Gesellschaft haben möchten.

Unter Inklusion verstehen wir einen Zustand, in dem allen Menschen in allen Lebensbereichen die volle Teilhabe möglich ist.

Die Arbeitsgruppe hat zu diesem Zweck die folgenden inklusiven Werte definiert:

  • Wertschätzung und Respekt
  • Selbstbestimmung
  • Gleichberechtigung
  • Vielfalt
  • Empathie (Einfühlungsvermögen)
  • Partizipation (Beteiligung)
  • Anerkennung (von Ressourcen)
  • Barrierefreiheit (als Querschnittswert).

Wie die einzelnen Werte genau beschrieben sind, sehen Sie hier » (PDF)

Diese Werte finden sich auch in ähnlicher Weise im Oldenburger Wertefächer wieder, nämlich Respekt, Vielfalt, Mitsprache, Selbstbestimmung, Gleichberechtigung, Einfühlungsvermögen, Anerkennung und Barrierefreiheit.


Auf den folgenden Seiten befassen wir uns näher mit dem Wertefächer und haben dafür zwei Sichtweisen eingenommen - den Inklusions-Check

  • für alle »
  • für Unternehmen und Institutionen »