Ehrenamtliche gesucht

Engagieren Sie sich!

Ehrenamt gesucht? Betreuung und rechtliche Vertretung als Herzensaufgabe

Regelmäßig werden im Bereich der ehrenamtlichen rechtlichen Betreuung Menschen gesucht, die sich für andere engagieren möchten. Das Ehrenamt hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt, weg vom „Kümmerer“, hin zu einer Betreuung, bei der im Rahmen von Teilhabe und Inklusion mit Toleranz und dem angebrachten Verhältnis von Abstand und Nähe unterstützt wird. Grundsätzlich kann dies jede und jeder Interessierte übernehmen. Konkret bedeutet die rechtliche Betreuung etwa, Menschen bei Anträgen behilflich zu sein, bei einem Arztgespräch zu begleiten oder es stellvertretend zu führen oder auch weitere Wege der Unterstützung zu aktivieren, wie eine Einkaufhilfe.

Wann kann eine ehrenamtliche Betreuung sinnvoll sein?

Die betreuten Menschen können sich meist aufgrund von Krankheit rechtlich nicht mehr selbst vertreten und daher eine Betreuung beantragen. Aber auch jede und jeder Außenstehende kann diese anregen. Sollte kein Familienangehöriger zur Verfügung stehen, wird hier im Einzelfall entschieden, ob eine familienfremde Betreuung ehrenamtlich geführt werden kann oder durch Umfang und Schwere eine Berufsbetreuung notwendig ist.

Was sind die Voraussetzungen für das Ehrenamt?

Die Ehrenamtlichen müssen lediglich ein Führungszeugnis und eine Auskunft aus dem Schuldnerverzeichnis vorlegen. Aktuell besteht ein Pool von ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern. Diese können bis zu neun Betreuungen übernehmen, wobei es im Schnitt rund drei sind. Gerade das Ehrenamt bringt die Möglichkeit mit, sich auch als Mensch mit Erfahrungen und Interessen einzubringen.

Wer ist Ansprechpartner?

Bei der familienfremden Betreuung arbeitet die Betreuungsstelle langjährig und eng zusammen mit dem anerkannten Betreuungsverein des Sozialdienstes katholischer Frauen Oldenburg e.V. Ute Maulick, Bettina Körk und Eric Thormählen sind immer wieder auf der Suche nach neuen Interessierten. Durch den Betreuungsverein kann im Rahmen der Vermittlung ganz genau geprüft und entschieden werden, wer wo eine Betreuung übernimmt. Begleitet wird die familienfremde Betreuung durch ein umfangreiches Fortbildungsprogramm, Erfahrungsaustausch und spezielle Sprechstunden.

Wer Interesse an einer ehrenamtlichen Betreuung hat, kann sich gerne an Ute Maulick oder Bettina Körk unter Telefon 0441-25024 sowie per E-Mail an info[at]skf-oldenburg.de oder Eric Thormählen unter 0441 235-2503 wenden.