Sanierung der Beleuchtung in der Sporthalle Osternburg

Kategorie: Bauen und Sanieren

Projektbeschreibung: Die Stadt Oldenburg investiert in eine effiziente Beleuchtung der Dreifeld-Sporthalle in Osternburg. Die Sanierung der Hallenbeleuchtung der Sporthalle wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit mit 40 Prozent der Investitionskosten beziehungsweise 18.720 Euro bezuschusst. Die Bewilligung der Bundeszuwendung erfolgte auf Antragstellung des Eigenbetriebes Gebäudewirtschaft und Hochbau der Stadt Oldenburg unter dem Förderkennzeichen 03K03124. Die geförderte Baumaßnahme beinhaltet den Austausch der vorhandenen Hallen-Beleuchtungsanlage aus dem Jahr 1980 durch eine LED-Beleuchtungsanlage einschließlich Präsenzsteuerung sowie zonenweise Regelung der Beleuchtungsstärke. 
Mit dem Vorhaben sollen neben einer hohen Verbrauchs- und Emissionseinsparung von über 54 Prozent sowohl Erfahrungen mit der LED-Beleuchtungstechnik gesammelt als auch die Akzeptanz der Nutzer im Umgang mit dieser neuen Beleuchtungstechnik erprobt werden. Bei positiven Erfahrungen soll der Einsatz dieser Technik aufgrund der hohen Effizienz auch bei zukünftigen Beleuchtungssanierungen in öffentlichen Gebäuden auf Machbarkeit überprüft werden.

Projektstand: Diese hocheffiziente Energiesparmaßnahme wird als eigenständige Baumaßnahme im Zeitraum Juni 2017 bis Anfang August  2017 umgesetzt.

CO2-Wirksamkeit: rund 18 Tonnen pro Jahr

Ansprechpartner: Eigenbetrieb für Gebäudewirtschaft und Hochbau der Stadt Oldenburg
Udo Flechtner Telefon 0441 235 3284

Beteiligte: Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH

Link: Nähere Einzelheiten zu den Förderprogrammen finden Sie seitens des Bundes Umwelt Ministeriums unter www.klimaschutz.de oder beim Projektträgers Jülich » (Direktlink)