Asphaltierungsarbeiten

Schlosswall und Paradewall, Kreuzung Alexanderstraße/Bürgerbuschweg/Brookweg, Kreuzung Auguststraße/Ofener Straße

Drei Sanierungsmaßnahmen: Fahrbahndecken werden erneuert

Die Fahrbahndeckenerneuerung in Oldenburg geht im September und Oktober 2022 in die zweite Runde: Nachdem einige Straßen bereits mit einem speziellen Dünnschichtbelag versehen wurden, werden nun bei entsprechender Witterung die Sanierungsarbeiten fortgeführt. Die anstehenden Maßnahmen an drei Standorten werden jeweils an einem Freitag und dem folgenden Wochenende durchgeführt, um die Verkehrsbeeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Bei allen drei Baustellen muss der komplette Bereich für den Kraftfahrzeugverkehr, einschließlich ÖPNV, voll gesperrt werden. Umleitungen werden ausgeschildert. Radfahrende sowie Fußgängerinnen und Fußgänger sind nicht betroffen. Es handelt sich um folgende Bereiche: Schlosswall und Paradewall, Kreuzung Alexanderstraße/Bürgerbuschweg/Brookweg sowie die Kreuzung Auguststraße/Ofener Straße.

Folgende Termine sind für die Deckenerneuerungen vorgesehen:

  • Kreuzung Alexanderstraße/Bürgerbuschweg/Brookweg
    Freitag 21. Oktober, 9 Uhr, bis Montag, 24. Oktober, 5 Uhr
    Es ist notwendig, im gesamten Kreuzungsbereich die Asphaltdeckschicht und stellenweise die Asphaltbinderschicht auszutauschen.
  • Kreuzung Auguststraße/Ofener Straße
    Freitag 21. Oktober, 6 Uhr, bis Montag, 24. Oktober, 5 Uhr
    Es ist notwendig, im gesamten Kreuzungsbereich die Asphaltdeckschicht und die Asphaltbinderschicht auszutauschen.

Was genau wird gemacht?

Die technische Durchführung der Sanierungsarbeiten ist so vorgesehen, dass zunächst die alten, schadhaften Decken mit einer Fräse „abgehobelt“ und anschließend mit einem Haftkleber besprüht werden. Danach erfolgt das Aufbringen der Asphaltdeckschicht. In einigen Bereichen wird zusätzlich die darunterliegende Asphaltbinderschicht ausgetauscht. Anschließend wird noch die erforderliche Fahrbahnmarkierung erneuert.

Die Stadt dankt allen Verkehrsteilnehmenden für ihr Verständnis und bittet um erhöhte Aufmerksamkeit und gegenseitige Rücksichtnahme.