Aktion STADTRADELN 2019 fährt tolles Ergebnis ein

Mehr als acht Mal um den Äquator geradelt

Mehr als acht Mal um den Äquator – diese Distanz, zumindest rechnerisch, haben in Oldenburg die Teilnehmenden der Aktion STADTRADELN zurückgelegt. Insgesamt 1.814 Oldenburgerinnen und Oldenburger – 587 mehr als bei der Premiere im Jahr 2018 – traten diesmal im Zeitraum zwischen dem 8. und 28. September 2019 fleißig in die Pedale und radelten in 142 Teams um die Wette. Zusammen absolvierten sie 343.766 Kilometer mit dem Fahrrad und steigerten das Vorjahresergebnis um fast 95.000 Kilometer. Unter dem Motto „Radeln für ein gutes Klima“ sind 2019 im Vergleich zu Fahrten mit dem Auto mehr als 49 Tonnen CO2 eingespart worden.

Bundesweit Platz 62 von 1.127 Kommunen
Bundesweit liegt Oldenburg nach Abschluss der bis zum 5. Oktober zulässigen Kilometer-Nachmeldungen mit diesem Ergebnis auf dem 62. Platz. Es haben sich insgesamt 1.127 Kommunen an dem Wettbewerb um die fahrradaktivsten Kommunen beteiligt, der vom Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Schutz des Weltklimas, koordiniert wird.

Siegerehrung am 29. Oktober
Zum Abschluss der Aktion in Oldenburg gibt es am Dienstag, 29. Oktober 2019, eine Siegerehrung im Foyer des Oldenburgischen Staatstheaters. Oberbürgermeister Jürgen Krogmann zeichnet die fleißigsten Teams und Radelnden aus. Damit bedankt sich die Stadt Oldenburg bei allen aktiven Radlerinnen und Radlern für die Teilnahme und die vielen geradelten Kilometer.

„Ich gratuliere allen Teilnehmenden zu ihrem Beitrag und hoffe, dass sie Spaß am Fahrradfahren hatten. Vielen Dank auch an die lokalen Koordinatoren der Stadt Oldenburg und die Kooperationspartner ADFC und OTM, die viel Engagement gezeigt haben“, sagt Krogmann. „Ob es für das Siegertreppchen im Wettbewerb reicht, wird vom Klima-Bündnis noch ermittelt, aber ein Gewinn für die Umwelt ist es auf jeden Fall“, ist der Oberbürgermeister überzeugt.

STADTRADELN-Star Christian Firmbach radelte 1.151,2 Kilometer
Ein starkes persönliches Ergebnis hat der diesjährige STADTRADELN-Star, Christian Firmbach, eingefahren. Der Generalintendant des Staatstheaters legte im dreiwöchigen Aktionszeitraum 1.151,2 Kilometer mit dem Rad zurück. Damit belegte er im Klassement der 186 „Stars“, die in den teilnehmenden Kommunen als Kampagnen-Aushängeschild fungierten, Rang 21.

Starke Beteiligung von Schulklassen
Auch die Oldenburger Schulklassen haben den Wettbewerb für sich entdeckt. Nach drei Klassen im vergangenen Jahr haben diesmal 14 Klassen teilgenommen. Ein Anreiz für das fleißige Sammeln der Kilometer war der von der Ammerländer Versicherung ausgelobte Sonderpreis: Insgesamt gab es 1.000 Euro für die Klassenkasse der drei besten Klassen zu gewinnen.

Dank an lokale Partner
Ein besonderer Dank gilt den lokalen Partnern, die mit der Bereitstellung von Geld- und Sachpreisen zum Umstieg auf das Fahrrad motiviert haben. STADTRADELN wird in Oldenburg von den Partnern ADAC, ADFC Oldenburg, Ammerländer Versicherung, Cambio, CEWE, GSG Oldenburg, Heimathaven, hkk Krankenkasse, LzO, Müller-Egerer, NWZ, OTM, Techniker Krankenkasse, Thalia, transfer e.V., Unterwegs, VBN und VCD Oldenburg unterstützt.