Abstellmöglichkeiten für Fahrräder in Oldenburg

Mehr als 50 Prozent der Oldenburger nutzen für einen Besuch der Innenstadt das Fahrrad. Die Bereitstellung von Abstellanlagen an den Hauptzugangsmöglichkeiten in die Oldenburger Innenstadt ist daher ein wesentliches Element der Radverkehrsförderung.

Anforderungen an geeignete Abstellanlagen

Eine geeignete Abstellanlage für Fahrräder zeichnet sich durch Folgendes aus:

  • Standortwahl entsprechend der Nachfrage
  • Funktionalität hinsichtlich des Bedienkomforts und der Standsicherheit
  • ausreichende Dimensionierung
  • Schutz vor Diebstahl und Vandalismus

Diese Anforderungen wurden bereits im Fahrradabstellanlagenkonzept von 2003 der Stadt Oldenburg berücksichtigt. Die Umsetzung des Konzeptes ist abgeschlossen. Zur Zeit liegt der Fokus bei der Schaffung neuer Abstellanlagen auf der Förderung von Umsteigebeziehungen zwischen Rad und Bus sowie Rad und Auto.

Außerdem steht die Stadt Geschäftsinhabern und Investoren bei der Errichtung von Abstellanlagen beratend zur Seite. Denn unsere Erfahrungen zeigen: Werden die Abstellanlagen in Zielnähe errichtet und sind funktional optimal ausgestattet, so steigert dies ihre Akzeptanz erheblich.

Weitere Informationen

Weitere Informationen rund ums Thema Fahrradabstellen finden Sie auf den folgenden Seiten: