Mit dem Fahrrad zum Carsharing

Einen Beitrag zur umweltfreundlichen Mobilität leisten auch Carsharing » und Fahrgemeinschaften zum Beispiel von Pendelnden. Auch hier ist das Ziel eine Verknüpfung mit dem Radverkehr und somit das Entstehen von umweltfreundlichen Wegeketten. Deshalb wird die Anfahrt mit dem Fahrrad zu Carsharing-Stationen oder Treffpunkten von Fahrgemeinschaften gefördert. Dabei sind auch hier sichere Abstellanlagen ein wichtiges Instrument. Nach Möglichkeit werden daher in unmittelbarer Nähe zu den Carsharing-Stationen Abstellmöglichkeiten für Fahrräder angeboten.

Sichere Abstellanlagen für „Park+Ride"-Plätze

Außerdem werden die „Park+Ride"-Plätze» im Bereich der Autobahnabfahrten, die bewährte Treffpunkte für Fahrgemeinschaften darstellen, mit Anlehnbügeln für Fahrräder ausgestattet. So kann hier die Anfahrt zur Fahrgemeinschaft mit dem Fahrrad erfolgen und das Rad sicher abgestellt werden. Umgekehrt können dort ankommende Fahrgemeinschaften bequem vom PKW auf das sicher abgestellte Fahrrad umsteigen und so die Stadt vom Autoverkehr entlasten. Dadurch dass sich die Parkplätze häufig unterhalb der Autobahn befinden, stehen die Fahrräder dort sogar witterungsgeschützt.