„Kleines Teilstück mit großer Wirkung“

Radwegenetz in Ofenerdiek erweitert

Das Radwegenetz im Stadtteil Ofenerdiek ist durch ein Verbindungsstück zwischen dem Elritzenweg und dem Querweg deutlich verbessert worden. Insgesamt handelt es sich zwar „nur“ um einen knapp 100 Meter langen Abschnitt, der erleichtert aber viele Wegeverbindungen im Stadtteil. Auch das angrenzende Ammerland ist nun für Radfahrer und Radfahrerinnen besser zu erreichen.

Baudezernent Dr. Sven Uhrhan hat das Teilstück gemeinsam mit Vertretern des Bürgervereines Ofenerdiek am Freitag, 21. Mai 2021, offiziell eröffnet: „Wir haben hier mit einem kleinen Stück Rad- und Fußweg eine große Wirkung erreicht, viele Wegebeziehungen sind erleichtert worden. Das erhöht die Lebensqualität für viele Ofenerdieker“, so Dr. Sven Uhrhan.

Die Verbindung beseitigt eine Lücke in einer für Fußgängerinnen und Fußgänger und Radfahrerinnen und Radfahrer nutzbaren Strecke zwischen „Bahnweg“ und der Straße „Am Stadtrand“. Die Kosten für den Radweg liegen bei etwa 70.000 Euro.

Insgesamt investiert die Stadt in diesem Jahr mehr als 3 Millionen Euro für den Ausbau von Rad- und Fußwegen.